40 Jahre Chorleitungsjubiläum Anita Sasse

Anita Sasse für 40 Jahre Chorleitung geehrt

 

Am vorigen Donnerstag, dem 27.10. fand im Saal der Mennonitengemeinde in Oeffingen eine ganz besondere Ehrung statt. Unsere Chorleiterin Anita Sasse feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Chorleiterjubiläum und gleichzeitig die nun 22-jährige Chorleitung beim Liederkranz Oeffingen sowie 10 Jahre Kooperation mit dem Schulchor der Schillerschule Oeffingen. Pandemiebedingt war im Jahr 2020 eine feierliche Ehrung zum 20-jährigen Jubiläum nicht möglich. Vereinsvorsitzender Roger Reddig  begrüßte herzlich Anita Sasse als Hauptperson des Abends sowie die geladenen Gäste, unter ihnen auch Verena Bieg, Leiterin der Verwaltungsstelle Oeffingen und die Sänger*innen der Liederkranz-Chöre.

 

Für beide Chöre überbrachte Gaby Eckert-Müller (Ehrenvorsitzende) ein herzliches Grußwort. In ihrer Ansprache erinnerte sie sich gern an das Jahr 2004 zurück. Der Liederkranz suchte damals für ein Gospelprojekt neue Sänger*innen. Nach einem begeisternden Auftritt wollten die Beteiligten unbedingt weitersingen und so bildete sich im Jahr 2005 aus diesem Projekt heraus der Chor „Sing a Song“, der nun schon seit 17 Jahren besteht. Im Juli 2000 unterschrieb Anita Sasse den Vertrag beim Liederkranz, „welch ein Geschenk für den Verein“, sagte Gaby Eckert-Müller unter dem Applaus der Anwesenden. Seither ist Anita Sasse unermüdlich, mit ganz besonderem Einsatz und immenser Energie, sowie ganz persönlichem, herzlichen Engagement und großer Empathie für die beiden Chöre und den Verein gemeinsam mit uns unterwegs. Unter viel Beifall überreichte Gaby Eckert-Müller ein Geschenk und eine Dankeskarte mit einem Gedicht.   

 

Für eine gesangliche Überraschung sorgte ein kleiner Chor mit einem besonderen Ständchen. Aus dem Kirchenlied „Mit dir Maria singen wir“ wurde kurzerhand „Mit dir Anita singen wir“. Der mit Humor, Augenzwinkern und viel Dankbarkeit selbstgedichtete Text beschrieb die für die Chorleiterin manchmal herausfordernde Probenarbeit. Sichtlich gerührt bedankte sich Anita Sasse bei den Sänger*innen unter dem jubelnden Applaus der Anwesenden.

 

Hans-Albert Schur, Präsident des Chorverbands Friedrich Silcher, ergriff nun das Wort und betonte, dass er sehr gern zu dieser besonderen Veranstaltung gekommen sei. Mit persönlichen und herzlichen Worten dankte er Anita Sasse für ihr Engagement und ihre sehr große Begeisterung um das Chorleben insgesamt. Zu ihrem 40-jährigen Dirigentenjubiläum überreichte er ihr, unter großem Beifall, eine Urkunde sowie die silberne Ehrenbrosche des Chorverbandes.

 

Danach überreichte Roger Reddig mit einer kleinen Rede, in die sein herrlicher Wortwitz einfloss, eine Urkunde für die 22-jährige Liederkranz-Chorleitung verbunden mit zwei Gutscheinen.   

 

Margaretha Dehn vom katholischen Kirchenchor Schmiden richtete im Anschluss ihr Grußwort an die Jubilarin. Die Worte waren sehr herzlich und umschrieben den hohen Einsatz in der musikalischen Chorarbeit und den Ablauf in den Chorproben, was die Anwesenden zum Schmunzeln und Lachen brachte. Viele Sänger*innen fanden sich bei der Chorprobenbeschreibung wieder. Durch den von Anita Sasse geprägten Stil der Proben entstehe eine hohe Motivation und viel Freude beim Singen.  

 

Vera Rentschler, Rektorin der Schillerschule ließ es sich nicht nehmen, Anita Sasse im Namen der Schule und der Schüler*innen herzlich für ihre äußerst wertvolle und sehr geschätzte Arbeit mit dem Schülerchor zu danken.

 

Auch Martin Rothwein, Vorsitzender des Musikvereins Oeffingen, überbrachte ein Grußwort. Beide Vereine kennen sich aus verschiedenen gemeinsamen musikalischen Auftritten in der Gemeinde. Mit persönlichen Worten übergab er ein Präsent an Anita Sasse.

 

Andreas Walter kündigte nun einen Überraschungsgast an. Aus der Menge trat Gregor Wohak, „unser“ Pianist hervor, der beide Liederkranz-Chöre seit vielen Jahren bei Liveauftritten am Keyboard unterstützt. Er begleitete die Sänger*innen beim gemeinsamen Lied „Irische Segenswünsche“ am Klavier, worüber sich Anita Sasse sehr freute und die Ehrung musikalisch abgerundet wurde.

 

Die Jubilarin bedankte sich mit bewegenden Worten für die überbrachte große Wertschätzung und die Geschenke. „Lebensfreude und Glück“ empfindet sie als Chorleiterin bei der musikalischen Gestaltung. „Musik ist mein Leben, das macht mir viel Freude“ waren, gewürzt mit einigen Anekdoten, ihre Worte. Ein besonderer Dank ging an ihren Mann Thomas Sasse, der sie stets im privaten Bereich unterstützt und hilfreich zur Seite steht.  

 

Roger Reddig eröffnete nach dem festlichen und feierlichen Teil des Abends das Buffet. Bei leckerem Fingerfood in süßen und salzigen Variationen und diversen Getränken, klang der Abend bei fröhlichen und launigen Gesprächen aus.  

 

Anita Sasse dirigiert neben dem Liederkranz Oeffingen aktuell noch vier weitere Chöre. Mit der Schillerschule gibt es eine besondere musikalische Verbindung. Vor zehn Jahren wurde die Kooperation zwischen Liederkranz und dem Schulchor (bestehend aus Grundschülern) ins Leben gerufen, den Anita Sasse zusammen mit einer Pädagogin leitet. Dieser besondere Chor ist immer wieder bei den Veranstaltungen des Liederkranzes mit dabei, wie z. B. bei Sonntags- und Adventskonzerten. Im Juni 2023 ist wieder eine Matinée geplant, auch hier wird der Schulchor wieder mitwirken.

 

Die Chorarbeit geht munter weiter, wir freuen uns darauf!   

 

Bericht: André Putzke, Manuela Muhr-Schenk

Fotos: Thomas Sasse

 

.
Voriger
Nächster

Konzert mit „so semmer halt“ am 22.10.2022

Anita Sasse für 40 Jahre Chorleitung geehrt

 

Am vorigen Donnerstag, dem 27.10. fand im Saal der Mennonitengemeinde in Oeffingen eine ganz besondere Ehrung statt. Unsere Chorleiterin Anita Sasse feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Chorleiterjubiläum und gleichzeitig die nun 22-jährige Chorleitung beim Liederkranz Oeffingen sowie 10 Jahre Kooperation mit dem Schulchor der Schillerschule Oeffingen. Pandemiebedingt war im Jahr 2020 eine feierliche Ehrung zum 20-jährigen Jubiläum nicht möglich. Vereinsvorsitzender Roger Reddig  begrüßte herzlich Anita Sasse als Hauptperson des Abends sowie die geladenen Gäste, unter ihnen auch Verena Bieg, Leiterin der Verwaltungsstelle Oeffingen und die Sänger*innen der Liederkranz-Chöre.

 

Für beide Chöre überbrachte Gaby Eckert-Müller (Ehrenvorsitzende) ein herzliches Grußwort. In ihrer Ansprache erinnerte sie sich gern an das Jahr 2004 zurück. Der Liederkranz suchte damals für ein Gospelprojekt neue Sänger*innen. Nach einem begeisternden Auftritt wollten die Beteiligten unbedingt weitersingen und so bildete sich im Jahr 2005 aus diesem Projekt heraus der Chor „Sing a Song“, der nun schon seit 17 Jahren besteht. Im Juli 2000 unterschrieb Anita Sasse den Vertrag beim Liederkranz, „welch ein Geschenk für den Verein“, sagte Gaby Eckert-Müller unter dem Applaus der Anwesenden. Seither ist Anita Sasse unermüdlich, mit ganz besonderem Einsatz und immenser Energie, sowie ganz persönlichem, herzlichen Engagement und großer Empathie für die beiden Chöre und den Verein gemeinsam mit uns unterwegs. Unter viel Beifall überreichte Gaby Eckert-Müller ein Geschenk und eine Dankeskarte mit einem Gedicht.   

 

Für eine gesangliche Überraschung sorgte ein kleiner Chor mit einem besonderen Ständchen. Aus dem Kirchenlied „Mit dir Maria singen wir“ wurde kurzerhand „Mit dir Anita singen wir“. Der mit Humor, Augenzwinkern und viel Dankbarkeit selbstgedichtete Text beschrieb die für die Chorleiterin manchmal herausfordernde Probenarbeit. Sichtlich gerührt bedankte sich Anita Sasse bei den Sänger*innen unter dem jubelnden Applaus der Anwesenden.

 

Hans-Albert Schur, Präsident des Chorverbands Friedrich Silcher, ergriff nun das Wort und betonte, dass er sehr gern zu dieser besonderen Veranstaltung gekommen sei. Mit persönlichen und herzlichen Worten dankte er Anita Sasse für ihr Engagement und ihre sehr große Begeisterung um das Chorleben insgesamt. Zu ihrem 40-jährigen Dirigentenjubiläum überreichte er ihr, unter großem Beifall, eine Urkunde sowie die silberne Ehrenbrosche des Chorverbandes.

 

Danach überreichte Roger Reddig mit einer kleinen Rede, in die sein herrlicher Wortwitz einfloss, eine Urkunde für die 22-jährige Liederkranz-Chorleitung verbunden mit zwei Gutscheinen.   

 

Margaretha Dehn vom katholischen Kirchenchor Schmiden richtete im Anschluss ihr Grußwort an die Jubilarin. Die Worte waren sehr herzlich und umschrieben den hohen Einsatz in der musikalischen Chorarbeit und den Ablauf in den Chorproben, was die Anwesenden zum Schmunzeln und Lachen brachte. Viele Sänger*innen fanden sich bei der Chorprobenbeschreibung wieder. Durch den von Anita Sasse geprägten Stil der Proben entstehe eine hohe Motivation und viel Freude beim Singen.  

 

Vera Rentschler, Rektorin der Schillerschule ließ es sich nicht nehmen, Anita Sasse im Namen der Schule und der Schüler*innen herzlich für ihre äußerst wertvolle und sehr geschätzte Arbeit mit dem Schülerchor zu danken.

 

Auch Martin Rothwein, Vorsitzender des Musikvereins Oeffingen, überbrachte ein Grußwort. Beide Vereine kennen sich aus verschiedenen gemeinsamen musikalischen Auftritten in der Gemeinde. Mit persönlichen Worten übergab er ein Präsent an Anita Sasse.

 

Andreas Walter kündigte nun einen Überraschungsgast an. Aus der Menge trat Gregor Wohak, „unser“ Pianist hervor, der beide Liederkranz-Chöre seit vielen Jahren bei Liveauftritten am Keyboard unterstützt. Er begleitete die Sänger*innen beim gemeinsamen Lied „Irische Segenswünsche“ am Klavier, worüber sich Anita Sasse sehr freute und die Ehrung musikalisch abgerundet wurde.

 

Die Jubilarin bedankte sich mit bewegenden Worten für die überbrachte große Wertschätzung und die Geschenke. „Lebensfreude und Glück“ empfindet sie als Chorleiterin bei der musikalischen Gestaltung. „Musik ist mein Leben, das macht mir viel Freude“ waren, gewürzt mit einigen Anekdoten, ihre Worte. Ein besonderer Dank ging an ihren Mann Thomas Sasse, der sie stets im privaten Bereich unterstützt und hilfreich zur Seite steht.  

 

Roger Reddig eröffnete nach dem festlichen und feierlichen Teil des Abends das Buffet. Bei leckerem Fingerfood in süßen und salzigen Variationen und diversen Getränken, klang der Abend bei fröhlichen und launigen Gesprächen aus.  

 

Anita Sasse dirigiert neben dem Liederkranz Oeffingen aktuell noch vier weitere Chöre. Mit der Schillerschule gibt es eine besondere musikalische Verbindung. Vor zehn Jahren wurde die Kooperation zwischen Liederkranz und dem Schulchor (bestehend aus Grundschülern) ins Leben gerufen, den Anita Sasse zusammen mit einer Pädagogin leitet. Dieser besondere Chor ist immer wieder bei den Veranstaltungen des Liederkranzes mit dabei, wie z. B. bei Sonntags- und Adventskonzerten. Im Juni 2023 ist wieder eine Matinée geplant, auch hier wird der Schulchor wieder mitwirken.

 

Die Chorarbeit geht munter weiter, wir freuen uns darauf!   

 

Bericht: André Putzke, Manuela Muhr-Schenk

Fotos: Thomas Sasse

 

.
Voriger
Nächster
Read More

Vorschau auf das Konzert

Anita Sasse für 40 Jahre Chorleitung geehrt

 

Am vorigen Donnerstag, dem 27.10. fand im Saal der Mennonitengemeinde in Oeffingen eine ganz besondere Ehrung statt. Unsere Chorleiterin Anita Sasse feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Chorleiterjubiläum und gleichzeitig die nun 22-jährige Chorleitung beim Liederkranz Oeffingen sowie 10 Jahre Kooperation mit dem Schulchor der Schillerschule Oeffingen. Pandemiebedingt war im Jahr 2020 eine feierliche Ehrung zum 20-jährigen Jubiläum nicht möglich. Vereinsvorsitzender Roger Reddig  begrüßte herzlich Anita Sasse als Hauptperson des Abends sowie die geladenen Gäste, unter ihnen auch Verena Bieg, Leiterin der Verwaltungsstelle Oeffingen und die Sänger*innen der Liederkranz-Chöre.

 

Für beide Chöre überbrachte Gaby Eckert-Müller (Ehrenvorsitzende) ein herzliches Grußwort. In ihrer Ansprache erinnerte sie sich gern an das Jahr 2004 zurück. Der Liederkranz suchte damals für ein Gospelprojekt neue Sänger*innen. Nach einem begeisternden Auftritt wollten die Beteiligten unbedingt weitersingen und so bildete sich im Jahr 2005 aus diesem Projekt heraus der Chor „Sing a Song“, der nun schon seit 17 Jahren besteht. Im Juli 2000 unterschrieb Anita Sasse den Vertrag beim Liederkranz, „welch ein Geschenk für den Verein“, sagte Gaby Eckert-Müller unter dem Applaus der Anwesenden. Seither ist Anita Sasse unermüdlich, mit ganz besonderem Einsatz und immenser Energie, sowie ganz persönlichem, herzlichen Engagement und großer Empathie für die beiden Chöre und den Verein gemeinsam mit uns unterwegs. Unter viel Beifall überreichte Gaby Eckert-Müller ein Geschenk und eine Dankeskarte mit einem Gedicht.   

 

Für eine gesangliche Überraschung sorgte ein kleiner Chor mit einem besonderen Ständchen. Aus dem Kirchenlied „Mit dir Maria singen wir“ wurde kurzerhand „Mit dir Anita singen wir“. Der mit Humor, Augenzwinkern und viel Dankbarkeit selbstgedichtete Text beschrieb die für die Chorleiterin manchmal herausfordernde Probenarbeit. Sichtlich gerührt bedankte sich Anita Sasse bei den Sänger*innen unter dem jubelnden Applaus der Anwesenden.

 

Hans-Albert Schur, Präsident des Chorverbands Friedrich Silcher, ergriff nun das Wort und betonte, dass er sehr gern zu dieser besonderen Veranstaltung gekommen sei. Mit persönlichen und herzlichen Worten dankte er Anita Sasse für ihr Engagement und ihre sehr große Begeisterung um das Chorleben insgesamt. Zu ihrem 40-jährigen Dirigentenjubiläum überreichte er ihr, unter großem Beifall, eine Urkunde sowie die silberne Ehrenbrosche des Chorverbandes.

 

Danach überreichte Roger Reddig mit einer kleinen Rede, in die sein herrlicher Wortwitz einfloss, eine Urkunde für die 22-jährige Liederkranz-Chorleitung verbunden mit zwei Gutscheinen.   

 

Margaretha Dehn vom katholischen Kirchenchor Schmiden richtete im Anschluss ihr Grußwort an die Jubilarin. Die Worte waren sehr herzlich und umschrieben den hohen Einsatz in der musikalischen Chorarbeit und den Ablauf in den Chorproben, was die Anwesenden zum Schmunzeln und Lachen brachte. Viele Sänger*innen fanden sich bei der Chorprobenbeschreibung wieder. Durch den von Anita Sasse geprägten Stil der Proben entstehe eine hohe Motivation und viel Freude beim Singen.  

 

Vera Rentschler, Rektorin der Schillerschule ließ es sich nicht nehmen, Anita Sasse im Namen der Schule und der Schüler*innen herzlich für ihre äußerst wertvolle und sehr geschätzte Arbeit mit dem Schülerchor zu danken.

 

Auch Martin Rothwein, Vorsitzender des Musikvereins Oeffingen, überbrachte ein Grußwort. Beide Vereine kennen sich aus verschiedenen gemeinsamen musikalischen Auftritten in der Gemeinde. Mit persönlichen Worten übergab er ein Präsent an Anita Sasse.

 

Andreas Walter kündigte nun einen Überraschungsgast an. Aus der Menge trat Gregor Wohak, „unser“ Pianist hervor, der beide Liederkranz-Chöre seit vielen Jahren bei Liveauftritten am Keyboard unterstützt. Er begleitete die Sänger*innen beim gemeinsamen Lied „Irische Segenswünsche“ am Klavier, worüber sich Anita Sasse sehr freute und die Ehrung musikalisch abgerundet wurde.

 

Die Jubilarin bedankte sich mit bewegenden Worten für die überbrachte große Wertschätzung und die Geschenke. „Lebensfreude und Glück“ empfindet sie als Chorleiterin bei der musikalischen Gestaltung. „Musik ist mein Leben, das macht mir viel Freude“ waren, gewürzt mit einigen Anekdoten, ihre Worte. Ein besonderer Dank ging an ihren Mann Thomas Sasse, der sie stets im privaten Bereich unterstützt und hilfreich zur Seite steht.  

 

Roger Reddig eröffnete nach dem festlichen und feierlichen Teil des Abends das Buffet. Bei leckerem Fingerfood in süßen und salzigen Variationen und diversen Getränken, klang der Abend bei fröhlichen und launigen Gesprächen aus.  

 

Anita Sasse dirigiert neben dem Liederkranz Oeffingen aktuell noch vier weitere Chöre. Mit der Schillerschule gibt es eine besondere musikalische Verbindung. Vor zehn Jahren wurde die Kooperation zwischen Liederkranz und dem Schulchor (bestehend aus Grundschülern) ins Leben gerufen, den Anita Sasse zusammen mit einer Pädagogin leitet. Dieser besondere Chor ist immer wieder bei den Veranstaltungen des Liederkranzes mit dabei, wie z. B. bei Sonntags- und Adventskonzerten. Im Juni 2023 ist wieder eine Matinée geplant, auch hier wird der Schulchor wieder mitwirken.

 

Die Chorarbeit geht munter weiter, wir freuen uns darauf!   

 

Bericht: André Putzke, Manuela Muhr-Schenk

Fotos: Thomas Sasse

 

.
Voriger
Nächster

Liederkranz-Chor Auftritt beim Seniorennachmittag in Oeffingen

Anita Sasse für 40 Jahre Chorleitung geehrt

 

Am vorigen Donnerstag, dem 27.10. fand im Saal der Mennonitengemeinde in Oeffingen eine ganz besondere Ehrung statt. Unsere Chorleiterin Anita Sasse feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Chorleiterjubiläum und gleichzeitig die nun 22-jährige Chorleitung beim Liederkranz Oeffingen sowie 10 Jahre Kooperation mit dem Schulchor der Schillerschule Oeffingen. Pandemiebedingt war im Jahr 2020 eine feierliche Ehrung zum 20-jährigen Jubiläum nicht möglich. Vereinsvorsitzender Roger Reddig  begrüßte herzlich Anita Sasse als Hauptperson des Abends sowie die geladenen Gäste, unter ihnen auch Verena Bieg, Leiterin der Verwaltungsstelle Oeffingen und die Sänger*innen der Liederkranz-Chöre.

 

Für beide Chöre überbrachte Gaby Eckert-Müller (Ehrenvorsitzende) ein herzliches Grußwort. In ihrer Ansprache erinnerte sie sich gern an das Jahr 2004 zurück. Der Liederkranz suchte damals für ein Gospelprojekt neue Sänger*innen. Nach einem begeisternden Auftritt wollten die Beteiligten unbedingt weitersingen und so bildete sich im Jahr 2005 aus diesem Projekt heraus der Chor „Sing a Song“, der nun schon seit 17 Jahren besteht. Im Juli 2000 unterschrieb Anita Sasse den Vertrag beim Liederkranz, „welch ein Geschenk für den Verein“, sagte Gaby Eckert-Müller unter dem Applaus der Anwesenden. Seither ist Anita Sasse unermüdlich, mit ganz besonderem Einsatz und immenser Energie, sowie ganz persönlichem, herzlichen Engagement und großer Empathie für die beiden Chöre und den Verein gemeinsam mit uns unterwegs. Unter viel Beifall überreichte Gaby Eckert-Müller ein Geschenk und eine Dankeskarte mit einem Gedicht.   

 

Für eine gesangliche Überraschung sorgte ein kleiner Chor mit einem besonderen Ständchen. Aus dem Kirchenlied „Mit dir Maria singen wir“ wurde kurzerhand „Mit dir Anita singen wir“. Der mit Humor, Augenzwinkern und viel Dankbarkeit selbstgedichtete Text beschrieb die für die Chorleiterin manchmal herausfordernde Probenarbeit. Sichtlich gerührt bedankte sich Anita Sasse bei den Sänger*innen unter dem jubelnden Applaus der Anwesenden.

 

Hans-Albert Schur, Präsident des Chorverbands Friedrich Silcher, ergriff nun das Wort und betonte, dass er sehr gern zu dieser besonderen Veranstaltung gekommen sei. Mit persönlichen und herzlichen Worten dankte er Anita Sasse für ihr Engagement und ihre sehr große Begeisterung um das Chorleben insgesamt. Zu ihrem 40-jährigen Dirigentenjubiläum überreichte er ihr, unter großem Beifall, eine Urkunde sowie die silberne Ehrenbrosche des Chorverbandes.

 

Danach überreichte Roger Reddig mit einer kleinen Rede, in die sein herrlicher Wortwitz einfloss, eine Urkunde für die 22-jährige Liederkranz-Chorleitung verbunden mit zwei Gutscheinen.   

 

Margaretha Dehn vom katholischen Kirchenchor Schmiden richtete im Anschluss ihr Grußwort an die Jubilarin. Die Worte waren sehr herzlich und umschrieben den hohen Einsatz in der musikalischen Chorarbeit und den Ablauf in den Chorproben, was die Anwesenden zum Schmunzeln und Lachen brachte. Viele Sänger*innen fanden sich bei der Chorprobenbeschreibung wieder. Durch den von Anita Sasse geprägten Stil der Proben entstehe eine hohe Motivation und viel Freude beim Singen.  

 

Vera Rentschler, Rektorin der Schillerschule ließ es sich nicht nehmen, Anita Sasse im Namen der Schule und der Schüler*innen herzlich für ihre äußerst wertvolle und sehr geschätzte Arbeit mit dem Schülerchor zu danken.

 

Auch Martin Rothwein, Vorsitzender des Musikvereins Oeffingen, überbrachte ein Grußwort. Beide Vereine kennen sich aus verschiedenen gemeinsamen musikalischen Auftritten in der Gemeinde. Mit persönlichen Worten übergab er ein Präsent an Anita Sasse.

 

Andreas Walter kündigte nun einen Überraschungsgast an. Aus der Menge trat Gregor Wohak, „unser“ Pianist hervor, der beide Liederkranz-Chöre seit vielen Jahren bei Liveauftritten am Keyboard unterstützt. Er begleitete die Sänger*innen beim gemeinsamen Lied „Irische Segenswünsche“ am Klavier, worüber sich Anita Sasse sehr freute und die Ehrung musikalisch abgerundet wurde.

 

Die Jubilarin bedankte sich mit bewegenden Worten für die überbrachte große Wertschätzung und die Geschenke. „Lebensfreude und Glück“ empfindet sie als Chorleiterin bei der musikalischen Gestaltung. „Musik ist mein Leben, das macht mir viel Freude“ waren, gewürzt mit einigen Anekdoten, ihre Worte. Ein besonderer Dank ging an ihren Mann Thomas Sasse, der sie stets im privaten Bereich unterstützt und hilfreich zur Seite steht.  

 

Roger Reddig eröffnete nach dem festlichen und feierlichen Teil des Abends das Buffet. Bei leckerem Fingerfood in süßen und salzigen Variationen und diversen Getränken, klang der Abend bei fröhlichen und launigen Gesprächen aus.  

 

Anita Sasse dirigiert neben dem Liederkranz Oeffingen aktuell noch vier weitere Chöre. Mit der Schillerschule gibt es eine besondere musikalische Verbindung. Vor zehn Jahren wurde die Kooperation zwischen Liederkranz und dem Schulchor (bestehend aus Grundschülern) ins Leben gerufen, den Anita Sasse zusammen mit einer Pädagogin leitet. Dieser besondere Chor ist immer wieder bei den Veranstaltungen des Liederkranzes mit dabei, wie z. B. bei Sonntags- und Adventskonzerten. Im Juni 2023 ist wieder eine Matinée geplant, auch hier wird der Schulchor wieder mitwirken.

 

Die Chorarbeit geht munter weiter, wir freuen uns darauf!   

 

Bericht: André Putzke, Manuela Muhr-Schenk

Fotos: Thomas Sasse

 

.
Voriger
Nächster

Probentag am 10.09.2022

Anita Sasse für 40 Jahre Chorleitung geehrt

 

Am vorigen Donnerstag, dem 27.10. fand im Saal der Mennonitengemeinde in Oeffingen eine ganz besondere Ehrung statt. Unsere Chorleiterin Anita Sasse feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Chorleiterjubiläum und gleichzeitig die nun 22-jährige Chorleitung beim Liederkranz Oeffingen sowie 10 Jahre Kooperation mit dem Schulchor der Schillerschule Oeffingen. Pandemiebedingt war im Jahr 2020 eine feierliche Ehrung zum 20-jährigen Jubiläum nicht möglich. Vereinsvorsitzender Roger Reddig  begrüßte herzlich Anita Sasse als Hauptperson des Abends sowie die geladenen Gäste, unter ihnen auch Verena Bieg, Leiterin der Verwaltungsstelle Oeffingen und die Sänger*innen der Liederkranz-Chöre.

 

Für beide Chöre überbrachte Gaby Eckert-Müller (Ehrenvorsitzende) ein herzliches Grußwort. In ihrer Ansprache erinnerte sie sich gern an das Jahr 2004 zurück. Der Liederkranz suchte damals für ein Gospelprojekt neue Sänger*innen. Nach einem begeisternden Auftritt wollten die Beteiligten unbedingt weitersingen und so bildete sich im Jahr 2005 aus diesem Projekt heraus der Chor „Sing a Song“, der nun schon seit 17 Jahren besteht. Im Juli 2000 unterschrieb Anita Sasse den Vertrag beim Liederkranz, „welch ein Geschenk für den Verein“, sagte Gaby Eckert-Müller unter dem Applaus der Anwesenden. Seither ist Anita Sasse unermüdlich, mit ganz besonderem Einsatz und immenser Energie, sowie ganz persönlichem, herzlichen Engagement und großer Empathie für die beiden Chöre und den Verein gemeinsam mit uns unterwegs. Unter viel Beifall überreichte Gaby Eckert-Müller ein Geschenk und eine Dankeskarte mit einem Gedicht.   

 

Für eine gesangliche Überraschung sorgte ein kleiner Chor mit einem besonderen Ständchen. Aus dem Kirchenlied „Mit dir Maria singen wir“ wurde kurzerhand „Mit dir Anita singen wir“. Der mit Humor, Augenzwinkern und viel Dankbarkeit selbstgedichtete Text beschrieb die für die Chorleiterin manchmal herausfordernde Probenarbeit. Sichtlich gerührt bedankte sich Anita Sasse bei den Sänger*innen unter dem jubelnden Applaus der Anwesenden.

 

Hans-Albert Schur, Präsident des Chorverbands Friedrich Silcher, ergriff nun das Wort und betonte, dass er sehr gern zu dieser besonderen Veranstaltung gekommen sei. Mit persönlichen und herzlichen Worten dankte er Anita Sasse für ihr Engagement und ihre sehr große Begeisterung um das Chorleben insgesamt. Zu ihrem 40-jährigen Dirigentenjubiläum überreichte er ihr, unter großem Beifall, eine Urkunde sowie die silberne Ehrenbrosche des Chorverbandes.

 

Danach überreichte Roger Reddig mit einer kleinen Rede, in die sein herrlicher Wortwitz einfloss, eine Urkunde für die 22-jährige Liederkranz-Chorleitung verbunden mit zwei Gutscheinen.   

 

Margaretha Dehn vom katholischen Kirchenchor Schmiden richtete im Anschluss ihr Grußwort an die Jubilarin. Die Worte waren sehr herzlich und umschrieben den hohen Einsatz in der musikalischen Chorarbeit und den Ablauf in den Chorproben, was die Anwesenden zum Schmunzeln und Lachen brachte. Viele Sänger*innen fanden sich bei der Chorprobenbeschreibung wieder. Durch den von Anita Sasse geprägten Stil der Proben entstehe eine hohe Motivation und viel Freude beim Singen.  

 

Vera Rentschler, Rektorin der Schillerschule ließ es sich nicht nehmen, Anita Sasse im Namen der Schule und der Schüler*innen herzlich für ihre äußerst wertvolle und sehr geschätzte Arbeit mit dem Schülerchor zu danken.

 

Auch Martin Rothwein, Vorsitzender des Musikvereins Oeffingen, überbrachte ein Grußwort. Beide Vereine kennen sich aus verschiedenen gemeinsamen musikalischen Auftritten in der Gemeinde. Mit persönlichen Worten übergab er ein Präsent an Anita Sasse.

 

Andreas Walter kündigte nun einen Überraschungsgast an. Aus der Menge trat Gregor Wohak, „unser“ Pianist hervor, der beide Liederkranz-Chöre seit vielen Jahren bei Liveauftritten am Keyboard unterstützt. Er begleitete die Sänger*innen beim gemeinsamen Lied „Irische Segenswünsche“ am Klavier, worüber sich Anita Sasse sehr freute und die Ehrung musikalisch abgerundet wurde.

 

Die Jubilarin bedankte sich mit bewegenden Worten für die überbrachte große Wertschätzung und die Geschenke. „Lebensfreude und Glück“ empfindet sie als Chorleiterin bei der musikalischen Gestaltung. „Musik ist mein Leben, das macht mir viel Freude“ waren, gewürzt mit einigen Anekdoten, ihre Worte. Ein besonderer Dank ging an ihren Mann Thomas Sasse, der sie stets im privaten Bereich unterstützt und hilfreich zur Seite steht.  

 

Roger Reddig eröffnete nach dem festlichen und feierlichen Teil des Abends das Buffet. Bei leckerem Fingerfood in süßen und salzigen Variationen und diversen Getränken, klang der Abend bei fröhlichen und launigen Gesprächen aus.  

 

Anita Sasse dirigiert neben dem Liederkranz Oeffingen aktuell noch vier weitere Chöre. Mit der Schillerschule gibt es eine besondere musikalische Verbindung. Vor zehn Jahren wurde die Kooperation zwischen Liederkranz und dem Schulchor (bestehend aus Grundschülern) ins Leben gerufen, den Anita Sasse zusammen mit einer Pädagogin leitet. Dieser besondere Chor ist immer wieder bei den Veranstaltungen des Liederkranzes mit dabei, wie z. B. bei Sonntags- und Adventskonzerten. Im Juni 2023 ist wieder eine Matinée geplant, auch hier wird der Schulchor wieder mitwirken.

 

Die Chorarbeit geht munter weiter, wir freuen uns darauf!   

 

Bericht: André Putzke, Manuela Muhr-Schenk

Fotos: Thomas Sasse

 

.
Voriger
Nächster

80. Geburtstag Roger Reddig

Anita Sasse für 40 Jahre Chorleitung geehrt

 

Am vorigen Donnerstag, dem 27.10. fand im Saal der Mennonitengemeinde in Oeffingen eine ganz besondere Ehrung statt. Unsere Chorleiterin Anita Sasse feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Chorleiterjubiläum und gleichzeitig die nun 22-jährige Chorleitung beim Liederkranz Oeffingen sowie 10 Jahre Kooperation mit dem Schulchor der Schillerschule Oeffingen. Pandemiebedingt war im Jahr 2020 eine feierliche Ehrung zum 20-jährigen Jubiläum nicht möglich. Vereinsvorsitzender Roger Reddig  begrüßte herzlich Anita Sasse als Hauptperson des Abends sowie die geladenen Gäste, unter ihnen auch Verena Bieg, Leiterin der Verwaltungsstelle Oeffingen und die Sänger*innen der Liederkranz-Chöre.

 

Für beide Chöre überbrachte Gaby Eckert-Müller (Ehrenvorsitzende) ein herzliches Grußwort. In ihrer Ansprache erinnerte sie sich gern an das Jahr 2004 zurück. Der Liederkranz suchte damals für ein Gospelprojekt neue Sänger*innen. Nach einem begeisternden Auftritt wollten die Beteiligten unbedingt weitersingen und so bildete sich im Jahr 2005 aus diesem Projekt heraus der Chor „Sing a Song“, der nun schon seit 17 Jahren besteht. Im Juli 2000 unterschrieb Anita Sasse den Vertrag beim Liederkranz, „welch ein Geschenk für den Verein“, sagte Gaby Eckert-Müller unter dem Applaus der Anwesenden. Seither ist Anita Sasse unermüdlich, mit ganz besonderem Einsatz und immenser Energie, sowie ganz persönlichem, herzlichen Engagement und großer Empathie für die beiden Chöre und den Verein gemeinsam mit uns unterwegs. Unter viel Beifall überreichte Gaby Eckert-Müller ein Geschenk und eine Dankeskarte mit einem Gedicht.   

 

Für eine gesangliche Überraschung sorgte ein kleiner Chor mit einem besonderen Ständchen. Aus dem Kirchenlied „Mit dir Maria singen wir“ wurde kurzerhand „Mit dir Anita singen wir“. Der mit Humor, Augenzwinkern und viel Dankbarkeit selbstgedichtete Text beschrieb die für die Chorleiterin manchmal herausfordernde Probenarbeit. Sichtlich gerührt bedankte sich Anita Sasse bei den Sänger*innen unter dem jubelnden Applaus der Anwesenden.

 

Hans-Albert Schur, Präsident des Chorverbands Friedrich Silcher, ergriff nun das Wort und betonte, dass er sehr gern zu dieser besonderen Veranstaltung gekommen sei. Mit persönlichen und herzlichen Worten dankte er Anita Sasse für ihr Engagement und ihre sehr große Begeisterung um das Chorleben insgesamt. Zu ihrem 40-jährigen Dirigentenjubiläum überreichte er ihr, unter großem Beifall, eine Urkunde sowie die silberne Ehrenbrosche des Chorverbandes.

 

Danach überreichte Roger Reddig mit einer kleinen Rede, in die sein herrlicher Wortwitz einfloss, eine Urkunde für die 22-jährige Liederkranz-Chorleitung verbunden mit zwei Gutscheinen.   

 

Margaretha Dehn vom katholischen Kirchenchor Schmiden richtete im Anschluss ihr Grußwort an die Jubilarin. Die Worte waren sehr herzlich und umschrieben den hohen Einsatz in der musikalischen Chorarbeit und den Ablauf in den Chorproben, was die Anwesenden zum Schmunzeln und Lachen brachte. Viele Sänger*innen fanden sich bei der Chorprobenbeschreibung wieder. Durch den von Anita Sasse geprägten Stil der Proben entstehe eine hohe Motivation und viel Freude beim Singen.  

 

Vera Rentschler, Rektorin der Schillerschule ließ es sich nicht nehmen, Anita Sasse im Namen der Schule und der Schüler*innen herzlich für ihre äußerst wertvolle und sehr geschätzte Arbeit mit dem Schülerchor zu danken.

 

Auch Martin Rothwein, Vorsitzender des Musikvereins Oeffingen, überbrachte ein Grußwort. Beide Vereine kennen sich aus verschiedenen gemeinsamen musikalischen Auftritten in der Gemeinde. Mit persönlichen Worten übergab er ein Präsent an Anita Sasse.

 

Andreas Walter kündigte nun einen Überraschungsgast an. Aus der Menge trat Gregor Wohak, „unser“ Pianist hervor, der beide Liederkranz-Chöre seit vielen Jahren bei Liveauftritten am Keyboard unterstützt. Er begleitete die Sänger*innen beim gemeinsamen Lied „Irische Segenswünsche“ am Klavier, worüber sich Anita Sasse sehr freute und die Ehrung musikalisch abgerundet wurde.

 

Die Jubilarin bedankte sich mit bewegenden Worten für die überbrachte große Wertschätzung und die Geschenke. „Lebensfreude und Glück“ empfindet sie als Chorleiterin bei der musikalischen Gestaltung. „Musik ist mein Leben, das macht mir viel Freude“ waren, gewürzt mit einigen Anekdoten, ihre Worte. Ein besonderer Dank ging an ihren Mann Thomas Sasse, der sie stets im privaten Bereich unterstützt und hilfreich zur Seite steht.  

 

Roger Reddig eröffnete nach dem festlichen und feierlichen Teil des Abends das Buffet. Bei leckerem Fingerfood in süßen und salzigen Variationen und diversen Getränken, klang der Abend bei fröhlichen und launigen Gesprächen aus.  

 

Anita Sasse dirigiert neben dem Liederkranz Oeffingen aktuell noch vier weitere Chöre. Mit der Schillerschule gibt es eine besondere musikalische Verbindung. Vor zehn Jahren wurde die Kooperation zwischen Liederkranz und dem Schulchor (bestehend aus Grundschülern) ins Leben gerufen, den Anita Sasse zusammen mit einer Pädagogin leitet. Dieser besondere Chor ist immer wieder bei den Veranstaltungen des Liederkranzes mit dabei, wie z. B. bei Sonntags- und Adventskonzerten. Im Juni 2023 ist wieder eine Matinée geplant, auch hier wird der Schulchor wieder mitwirken.

 

Die Chorarbeit geht munter weiter, wir freuen uns darauf!   

 

Bericht: André Putzke, Manuela Muhr-Schenk

Fotos: Thomas Sasse

 

.
Voriger
Nächster

Traditionelle Abschlusshocketse

Anita Sasse für 40 Jahre Chorleitung geehrt

 

Am vorigen Donnerstag, dem 27.10. fand im Saal der Mennonitengemeinde in Oeffingen eine ganz besondere Ehrung statt. Unsere Chorleiterin Anita Sasse feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Chorleiterjubiläum und gleichzeitig die nun 22-jährige Chorleitung beim Liederkranz Oeffingen sowie 10 Jahre Kooperation mit dem Schulchor der Schillerschule Oeffingen. Pandemiebedingt war im Jahr 2020 eine feierliche Ehrung zum 20-jährigen Jubiläum nicht möglich. Vereinsvorsitzender Roger Reddig  begrüßte herzlich Anita Sasse als Hauptperson des Abends sowie die geladenen Gäste, unter ihnen auch Verena Bieg, Leiterin der Verwaltungsstelle Oeffingen und die Sänger*innen der Liederkranz-Chöre.

 

Für beide Chöre überbrachte Gaby Eckert-Müller (Ehrenvorsitzende) ein herzliches Grußwort. In ihrer Ansprache erinnerte sie sich gern an das Jahr 2004 zurück. Der Liederkranz suchte damals für ein Gospelprojekt neue Sänger*innen. Nach einem begeisternden Auftritt wollten die Beteiligten unbedingt weitersingen und so bildete sich im Jahr 2005 aus diesem Projekt heraus der Chor „Sing a Song“, der nun schon seit 17 Jahren besteht. Im Juli 2000 unterschrieb Anita Sasse den Vertrag beim Liederkranz, „welch ein Geschenk für den Verein“, sagte Gaby Eckert-Müller unter dem Applaus der Anwesenden. Seither ist Anita Sasse unermüdlich, mit ganz besonderem Einsatz und immenser Energie, sowie ganz persönlichem, herzlichen Engagement und großer Empathie für die beiden Chöre und den Verein gemeinsam mit uns unterwegs. Unter viel Beifall überreichte Gaby Eckert-Müller ein Geschenk und eine Dankeskarte mit einem Gedicht.   

 

Für eine gesangliche Überraschung sorgte ein kleiner Chor mit einem besonderen Ständchen. Aus dem Kirchenlied „Mit dir Maria singen wir“ wurde kurzerhand „Mit dir Anita singen wir“. Der mit Humor, Augenzwinkern und viel Dankbarkeit selbstgedichtete Text beschrieb die für die Chorleiterin manchmal herausfordernde Probenarbeit. Sichtlich gerührt bedankte sich Anita Sasse bei den Sänger*innen unter dem jubelnden Applaus der Anwesenden.

 

Hans-Albert Schur, Präsident des Chorverbands Friedrich Silcher, ergriff nun das Wort und betonte, dass er sehr gern zu dieser besonderen Veranstaltung gekommen sei. Mit persönlichen und herzlichen Worten dankte er Anita Sasse für ihr Engagement und ihre sehr große Begeisterung um das Chorleben insgesamt. Zu ihrem 40-jährigen Dirigentenjubiläum überreichte er ihr, unter großem Beifall, eine Urkunde sowie die silberne Ehrenbrosche des Chorverbandes.

 

Danach überreichte Roger Reddig mit einer kleinen Rede, in die sein herrlicher Wortwitz einfloss, eine Urkunde für die 22-jährige Liederkranz-Chorleitung verbunden mit zwei Gutscheinen.   

 

Margaretha Dehn vom katholischen Kirchenchor Schmiden richtete im Anschluss ihr Grußwort an die Jubilarin. Die Worte waren sehr herzlich und umschrieben den hohen Einsatz in der musikalischen Chorarbeit und den Ablauf in den Chorproben, was die Anwesenden zum Schmunzeln und Lachen brachte. Viele Sänger*innen fanden sich bei der Chorprobenbeschreibung wieder. Durch den von Anita Sasse geprägten Stil der Proben entstehe eine hohe Motivation und viel Freude beim Singen.  

 

Vera Rentschler, Rektorin der Schillerschule ließ es sich nicht nehmen, Anita Sasse im Namen der Schule und der Schüler*innen herzlich für ihre äußerst wertvolle und sehr geschätzte Arbeit mit dem Schülerchor zu danken.

 

Auch Martin Rothwein, Vorsitzender des Musikvereins Oeffingen, überbrachte ein Grußwort. Beide Vereine kennen sich aus verschiedenen gemeinsamen musikalischen Auftritten in der Gemeinde. Mit persönlichen Worten übergab er ein Präsent an Anita Sasse.

 

Andreas Walter kündigte nun einen Überraschungsgast an. Aus der Menge trat Gregor Wohak, „unser“ Pianist hervor, der beide Liederkranz-Chöre seit vielen Jahren bei Liveauftritten am Keyboard unterstützt. Er begleitete die Sänger*innen beim gemeinsamen Lied „Irische Segenswünsche“ am Klavier, worüber sich Anita Sasse sehr freute und die Ehrung musikalisch abgerundet wurde.

 

Die Jubilarin bedankte sich mit bewegenden Worten für die überbrachte große Wertschätzung und die Geschenke. „Lebensfreude und Glück“ empfindet sie als Chorleiterin bei der musikalischen Gestaltung. „Musik ist mein Leben, das macht mir viel Freude“ waren, gewürzt mit einigen Anekdoten, ihre Worte. Ein besonderer Dank ging an ihren Mann Thomas Sasse, der sie stets im privaten Bereich unterstützt und hilfreich zur Seite steht.  

 

Roger Reddig eröffnete nach dem festlichen und feierlichen Teil des Abends das Buffet. Bei leckerem Fingerfood in süßen und salzigen Variationen und diversen Getränken, klang der Abend bei fröhlichen und launigen Gesprächen aus.  

 

Anita Sasse dirigiert neben dem Liederkranz Oeffingen aktuell noch vier weitere Chöre. Mit der Schillerschule gibt es eine besondere musikalische Verbindung. Vor zehn Jahren wurde die Kooperation zwischen Liederkranz und dem Schulchor (bestehend aus Grundschülern) ins Leben gerufen, den Anita Sasse zusammen mit einer Pädagogin leitet. Dieser besondere Chor ist immer wieder bei den Veranstaltungen des Liederkranzes mit dabei, wie z. B. bei Sonntags- und Adventskonzerten. Im Juni 2023 ist wieder eine Matinée geplant, auch hier wird der Schulchor wieder mitwirken.

 

Die Chorarbeit geht munter weiter, wir freuen uns darauf!   

 

Bericht: André Putzke, Manuela Muhr-Schenk

Fotos: Thomas Sasse

 

.
Voriger
Nächster
Read More

Fotoshooting

Anita Sasse für 40 Jahre Chorleitung geehrt

 

Am vorigen Donnerstag, dem 27.10. fand im Saal der Mennonitengemeinde in Oeffingen eine ganz besondere Ehrung statt. Unsere Chorleiterin Anita Sasse feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Chorleiterjubiläum und gleichzeitig die nun 22-jährige Chorleitung beim Liederkranz Oeffingen sowie 10 Jahre Kooperation mit dem Schulchor der Schillerschule Oeffingen. Pandemiebedingt war im Jahr 2020 eine feierliche Ehrung zum 20-jährigen Jubiläum nicht möglich. Vereinsvorsitzender Roger Reddig  begrüßte herzlich Anita Sasse als Hauptperson des Abends sowie die geladenen Gäste, unter ihnen auch Verena Bieg, Leiterin der Verwaltungsstelle Oeffingen und die Sänger*innen der Liederkranz-Chöre.

 

Für beide Chöre überbrachte Gaby Eckert-Müller (Ehrenvorsitzende) ein herzliches Grußwort. In ihrer Ansprache erinnerte sie sich gern an das Jahr 2004 zurück. Der Liederkranz suchte damals für ein Gospelprojekt neue Sänger*innen. Nach einem begeisternden Auftritt wollten die Beteiligten unbedingt weitersingen und so bildete sich im Jahr 2005 aus diesem Projekt heraus der Chor „Sing a Song“, der nun schon seit 17 Jahren besteht. Im Juli 2000 unterschrieb Anita Sasse den Vertrag beim Liederkranz, „welch ein Geschenk für den Verein“, sagte Gaby Eckert-Müller unter dem Applaus der Anwesenden. Seither ist Anita Sasse unermüdlich, mit ganz besonderem Einsatz und immenser Energie, sowie ganz persönlichem, herzlichen Engagement und großer Empathie für die beiden Chöre und den Verein gemeinsam mit uns unterwegs. Unter viel Beifall überreichte Gaby Eckert-Müller ein Geschenk und eine Dankeskarte mit einem Gedicht.   

 

Für eine gesangliche Überraschung sorgte ein kleiner Chor mit einem besonderen Ständchen. Aus dem Kirchenlied „Mit dir Maria singen wir“ wurde kurzerhand „Mit dir Anita singen wir“. Der mit Humor, Augenzwinkern und viel Dankbarkeit selbstgedichtete Text beschrieb die für die Chorleiterin manchmal herausfordernde Probenarbeit. Sichtlich gerührt bedankte sich Anita Sasse bei den Sänger*innen unter dem jubelnden Applaus der Anwesenden.

 

Hans-Albert Schur, Präsident des Chorverbands Friedrich Silcher, ergriff nun das Wort und betonte, dass er sehr gern zu dieser besonderen Veranstaltung gekommen sei. Mit persönlichen und herzlichen Worten dankte er Anita Sasse für ihr Engagement und ihre sehr große Begeisterung um das Chorleben insgesamt. Zu ihrem 40-jährigen Dirigentenjubiläum überreichte er ihr, unter großem Beifall, eine Urkunde sowie die silberne Ehrenbrosche des Chorverbandes.

 

Danach überreichte Roger Reddig mit einer kleinen Rede, in die sein herrlicher Wortwitz einfloss, eine Urkunde für die 22-jährige Liederkranz-Chorleitung verbunden mit zwei Gutscheinen.   

 

Margaretha Dehn vom katholischen Kirchenchor Schmiden richtete im Anschluss ihr Grußwort an die Jubilarin. Die Worte waren sehr herzlich und umschrieben den hohen Einsatz in der musikalischen Chorarbeit und den Ablauf in den Chorproben, was die Anwesenden zum Schmunzeln und Lachen brachte. Viele Sänger*innen fanden sich bei der Chorprobenbeschreibung wieder. Durch den von Anita Sasse geprägten Stil der Proben entstehe eine hohe Motivation und viel Freude beim Singen.  

 

Vera Rentschler, Rektorin der Schillerschule ließ es sich nicht nehmen, Anita Sasse im Namen der Schule und der Schüler*innen herzlich für ihre äußerst wertvolle und sehr geschätzte Arbeit mit dem Schülerchor zu danken.

 

Auch Martin Rothwein, Vorsitzender des Musikvereins Oeffingen, überbrachte ein Grußwort. Beide Vereine kennen sich aus verschiedenen gemeinsamen musikalischen Auftritten in der Gemeinde. Mit persönlichen Worten übergab er ein Präsent an Anita Sasse.

 

Andreas Walter kündigte nun einen Überraschungsgast an. Aus der Menge trat Gregor Wohak, „unser“ Pianist hervor, der beide Liederkranz-Chöre seit vielen Jahren bei Liveauftritten am Keyboard unterstützt. Er begleitete die Sänger*innen beim gemeinsamen Lied „Irische Segenswünsche“ am Klavier, worüber sich Anita Sasse sehr freute und die Ehrung musikalisch abgerundet wurde.

 

Die Jubilarin bedankte sich mit bewegenden Worten für die überbrachte große Wertschätzung und die Geschenke. „Lebensfreude und Glück“ empfindet sie als Chorleiterin bei der musikalischen Gestaltung. „Musik ist mein Leben, das macht mir viel Freude“ waren, gewürzt mit einigen Anekdoten, ihre Worte. Ein besonderer Dank ging an ihren Mann Thomas Sasse, der sie stets im privaten Bereich unterstützt und hilfreich zur Seite steht.  

 

Roger Reddig eröffnete nach dem festlichen und feierlichen Teil des Abends das Buffet. Bei leckerem Fingerfood in süßen und salzigen Variationen und diversen Getränken, klang der Abend bei fröhlichen und launigen Gesprächen aus.  

 

Anita Sasse dirigiert neben dem Liederkranz Oeffingen aktuell noch vier weitere Chöre. Mit der Schillerschule gibt es eine besondere musikalische Verbindung. Vor zehn Jahren wurde die Kooperation zwischen Liederkranz und dem Schulchor (bestehend aus Grundschülern) ins Leben gerufen, den Anita Sasse zusammen mit einer Pädagogin leitet. Dieser besondere Chor ist immer wieder bei den Veranstaltungen des Liederkranzes mit dabei, wie z. B. bei Sonntags- und Adventskonzerten. Im Juni 2023 ist wieder eine Matinée geplant, auch hier wird der Schulchor wieder mitwirken.

 

Die Chorarbeit geht munter weiter, wir freuen uns darauf!   

 

Bericht: André Putzke, Manuela Muhr-Schenk

Fotos: Thomas Sasse

 

.
Voriger
Nächster

Probenachmittag Sing a Song am 17.07.2022

Anita Sasse für 40 Jahre Chorleitung geehrt

 

Am vorigen Donnerstag, dem 27.10. fand im Saal der Mennonitengemeinde in Oeffingen eine ganz besondere Ehrung statt. Unsere Chorleiterin Anita Sasse feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Chorleiterjubiläum und gleichzeitig die nun 22-jährige Chorleitung beim Liederkranz Oeffingen sowie 10 Jahre Kooperation mit dem Schulchor der Schillerschule Oeffingen. Pandemiebedingt war im Jahr 2020 eine feierliche Ehrung zum 20-jährigen Jubiläum nicht möglich. Vereinsvorsitzender Roger Reddig  begrüßte herzlich Anita Sasse als Hauptperson des Abends sowie die geladenen Gäste, unter ihnen auch Verena Bieg, Leiterin der Verwaltungsstelle Oeffingen und die Sänger*innen der Liederkranz-Chöre.

 

Für beide Chöre überbrachte Gaby Eckert-Müller (Ehrenvorsitzende) ein herzliches Grußwort. In ihrer Ansprache erinnerte sie sich gern an das Jahr 2004 zurück. Der Liederkranz suchte damals für ein Gospelprojekt neue Sänger*innen. Nach einem begeisternden Auftritt wollten die Beteiligten unbedingt weitersingen und so bildete sich im Jahr 2005 aus diesem Projekt heraus der Chor „Sing a Song“, der nun schon seit 17 Jahren besteht. Im Juli 2000 unterschrieb Anita Sasse den Vertrag beim Liederkranz, „welch ein Geschenk für den Verein“, sagte Gaby Eckert-Müller unter dem Applaus der Anwesenden. Seither ist Anita Sasse unermüdlich, mit ganz besonderem Einsatz und immenser Energie, sowie ganz persönlichem, herzlichen Engagement und großer Empathie für die beiden Chöre und den Verein gemeinsam mit uns unterwegs. Unter viel Beifall überreichte Gaby Eckert-Müller ein Geschenk und eine Dankeskarte mit einem Gedicht.   

 

Für eine gesangliche Überraschung sorgte ein kleiner Chor mit einem besonderen Ständchen. Aus dem Kirchenlied „Mit dir Maria singen wir“ wurde kurzerhand „Mit dir Anita singen wir“. Der mit Humor, Augenzwinkern und viel Dankbarkeit selbstgedichtete Text beschrieb die für die Chorleiterin manchmal herausfordernde Probenarbeit. Sichtlich gerührt bedankte sich Anita Sasse bei den Sänger*innen unter dem jubelnden Applaus der Anwesenden.

 

Hans-Albert Schur, Präsident des Chorverbands Friedrich Silcher, ergriff nun das Wort und betonte, dass er sehr gern zu dieser besonderen Veranstaltung gekommen sei. Mit persönlichen und herzlichen Worten dankte er Anita Sasse für ihr Engagement und ihre sehr große Begeisterung um das Chorleben insgesamt. Zu ihrem 40-jährigen Dirigentenjubiläum überreichte er ihr, unter großem Beifall, eine Urkunde sowie die silberne Ehrenbrosche des Chorverbandes.

 

Danach überreichte Roger Reddig mit einer kleinen Rede, in die sein herrlicher Wortwitz einfloss, eine Urkunde für die 22-jährige Liederkranz-Chorleitung verbunden mit zwei Gutscheinen.   

 

Margaretha Dehn vom katholischen Kirchenchor Schmiden richtete im Anschluss ihr Grußwort an die Jubilarin. Die Worte waren sehr herzlich und umschrieben den hohen Einsatz in der musikalischen Chorarbeit und den Ablauf in den Chorproben, was die Anwesenden zum Schmunzeln und Lachen brachte. Viele Sänger*innen fanden sich bei der Chorprobenbeschreibung wieder. Durch den von Anita Sasse geprägten Stil der Proben entstehe eine hohe Motivation und viel Freude beim Singen.  

 

Vera Rentschler, Rektorin der Schillerschule ließ es sich nicht nehmen, Anita Sasse im Namen der Schule und der Schüler*innen herzlich für ihre äußerst wertvolle und sehr geschätzte Arbeit mit dem Schülerchor zu danken.

 

Auch Martin Rothwein, Vorsitzender des Musikvereins Oeffingen, überbrachte ein Grußwort. Beide Vereine kennen sich aus verschiedenen gemeinsamen musikalischen Auftritten in der Gemeinde. Mit persönlichen Worten übergab er ein Präsent an Anita Sasse.

 

Andreas Walter kündigte nun einen Überraschungsgast an. Aus der Menge trat Gregor Wohak, „unser“ Pianist hervor, der beide Liederkranz-Chöre seit vielen Jahren bei Liveauftritten am Keyboard unterstützt. Er begleitete die Sänger*innen beim gemeinsamen Lied „Irische Segenswünsche“ am Klavier, worüber sich Anita Sasse sehr freute und die Ehrung musikalisch abgerundet wurde.

 

Die Jubilarin bedankte sich mit bewegenden Worten für die überbrachte große Wertschätzung und die Geschenke. „Lebensfreude und Glück“ empfindet sie als Chorleiterin bei der musikalischen Gestaltung. „Musik ist mein Leben, das macht mir viel Freude“ waren, gewürzt mit einigen Anekdoten, ihre Worte. Ein besonderer Dank ging an ihren Mann Thomas Sasse, der sie stets im privaten Bereich unterstützt und hilfreich zur Seite steht.  

 

Roger Reddig eröffnete nach dem festlichen und feierlichen Teil des Abends das Buffet. Bei leckerem Fingerfood in süßen und salzigen Variationen und diversen Getränken, klang der Abend bei fröhlichen und launigen Gesprächen aus.  

 

Anita Sasse dirigiert neben dem Liederkranz Oeffingen aktuell noch vier weitere Chöre. Mit der Schillerschule gibt es eine besondere musikalische Verbindung. Vor zehn Jahren wurde die Kooperation zwischen Liederkranz und dem Schulchor (bestehend aus Grundschülern) ins Leben gerufen, den Anita Sasse zusammen mit einer Pädagogin leitet. Dieser besondere Chor ist immer wieder bei den Veranstaltungen des Liederkranzes mit dabei, wie z. B. bei Sonntags- und Adventskonzerten. Im Juni 2023 ist wieder eine Matinée geplant, auch hier wird der Schulchor wieder mitwirken.

 

Die Chorarbeit geht munter weiter, wir freuen uns darauf!   

 

Bericht: André Putzke, Manuela Muhr-Schenk

Fotos: Thomas Sasse

 

.
Voriger
Nächster

Zeltgottesdienst beim Musikfest des Musikvereins-Oeffingen

Anita Sasse für 40 Jahre Chorleitung geehrt

 

Am vorigen Donnerstag, dem 27.10. fand im Saal der Mennonitengemeinde in Oeffingen eine ganz besondere Ehrung statt. Unsere Chorleiterin Anita Sasse feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Chorleiterjubiläum und gleichzeitig die nun 22-jährige Chorleitung beim Liederkranz Oeffingen sowie 10 Jahre Kooperation mit dem Schulchor der Schillerschule Oeffingen. Pandemiebedingt war im Jahr 2020 eine feierliche Ehrung zum 20-jährigen Jubiläum nicht möglich. Vereinsvorsitzender Roger Reddig  begrüßte herzlich Anita Sasse als Hauptperson des Abends sowie die geladenen Gäste, unter ihnen auch Verena Bieg, Leiterin der Verwaltungsstelle Oeffingen und die Sänger*innen der Liederkranz-Chöre.

 

Für beide Chöre überbrachte Gaby Eckert-Müller (Ehrenvorsitzende) ein herzliches Grußwort. In ihrer Ansprache erinnerte sie sich gern an das Jahr 2004 zurück. Der Liederkranz suchte damals für ein Gospelprojekt neue Sänger*innen. Nach einem begeisternden Auftritt wollten die Beteiligten unbedingt weitersingen und so bildete sich im Jahr 2005 aus diesem Projekt heraus der Chor „Sing a Song“, der nun schon seit 17 Jahren besteht. Im Juli 2000 unterschrieb Anita Sasse den Vertrag beim Liederkranz, „welch ein Geschenk für den Verein“, sagte Gaby Eckert-Müller unter dem Applaus der Anwesenden. Seither ist Anita Sasse unermüdlich, mit ganz besonderem Einsatz und immenser Energie, sowie ganz persönlichem, herzlichen Engagement und großer Empathie für die beiden Chöre und den Verein gemeinsam mit uns unterwegs. Unter viel Beifall überreichte Gaby Eckert-Müller ein Geschenk und eine Dankeskarte mit einem Gedicht.   

 

Für eine gesangliche Überraschung sorgte ein kleiner Chor mit einem besonderen Ständchen. Aus dem Kirchenlied „Mit dir Maria singen wir“ wurde kurzerhand „Mit dir Anita singen wir“. Der mit Humor, Augenzwinkern und viel Dankbarkeit selbstgedichtete Text beschrieb die für die Chorleiterin manchmal herausfordernde Probenarbeit. Sichtlich gerührt bedankte sich Anita Sasse bei den Sänger*innen unter dem jubelnden Applaus der Anwesenden.

 

Hans-Albert Schur, Präsident des Chorverbands Friedrich Silcher, ergriff nun das Wort und betonte, dass er sehr gern zu dieser besonderen Veranstaltung gekommen sei. Mit persönlichen und herzlichen Worten dankte er Anita Sasse für ihr Engagement und ihre sehr große Begeisterung um das Chorleben insgesamt. Zu ihrem 40-jährigen Dirigentenjubiläum überreichte er ihr, unter großem Beifall, eine Urkunde sowie die silberne Ehrenbrosche des Chorverbandes.

 

Danach überreichte Roger Reddig mit einer kleinen Rede, in die sein herrlicher Wortwitz einfloss, eine Urkunde für die 22-jährige Liederkranz-Chorleitung verbunden mit zwei Gutscheinen.   

 

Margaretha Dehn vom katholischen Kirchenchor Schmiden richtete im Anschluss ihr Grußwort an die Jubilarin. Die Worte waren sehr herzlich und umschrieben den hohen Einsatz in der musikalischen Chorarbeit und den Ablauf in den Chorproben, was die Anwesenden zum Schmunzeln und Lachen brachte. Viele Sänger*innen fanden sich bei der Chorprobenbeschreibung wieder. Durch den von Anita Sasse geprägten Stil der Proben entstehe eine hohe Motivation und viel Freude beim Singen.  

 

Vera Rentschler, Rektorin der Schillerschule ließ es sich nicht nehmen, Anita Sasse im Namen der Schule und der Schüler*innen herzlich für ihre äußerst wertvolle und sehr geschätzte Arbeit mit dem Schülerchor zu danken.

 

Auch Martin Rothwein, Vorsitzender des Musikvereins Oeffingen, überbrachte ein Grußwort. Beide Vereine kennen sich aus verschiedenen gemeinsamen musikalischen Auftritten in der Gemeinde. Mit persönlichen Worten übergab er ein Präsent an Anita Sasse.

 

Andreas Walter kündigte nun einen Überraschungsgast an. Aus der Menge trat Gregor Wohak, „unser“ Pianist hervor, der beide Liederkranz-Chöre seit vielen Jahren bei Liveauftritten am Keyboard unterstützt. Er begleitete die Sänger*innen beim gemeinsamen Lied „Irische Segenswünsche“ am Klavier, worüber sich Anita Sasse sehr freute und die Ehrung musikalisch abgerundet wurde.

 

Die Jubilarin bedankte sich mit bewegenden Worten für die überbrachte große Wertschätzung und die Geschenke. „Lebensfreude und Glück“ empfindet sie als Chorleiterin bei der musikalischen Gestaltung. „Musik ist mein Leben, das macht mir viel Freude“ waren, gewürzt mit einigen Anekdoten, ihre Worte. Ein besonderer Dank ging an ihren Mann Thomas Sasse, der sie stets im privaten Bereich unterstützt und hilfreich zur Seite steht.  

 

Roger Reddig eröffnete nach dem festlichen und feierlichen Teil des Abends das Buffet. Bei leckerem Fingerfood in süßen und salzigen Variationen und diversen Getränken, klang der Abend bei fröhlichen und launigen Gesprächen aus.  

 

Anita Sasse dirigiert neben dem Liederkranz Oeffingen aktuell noch vier weitere Chöre. Mit der Schillerschule gibt es eine besondere musikalische Verbindung. Vor zehn Jahren wurde die Kooperation zwischen Liederkranz und dem Schulchor (bestehend aus Grundschülern) ins Leben gerufen, den Anita Sasse zusammen mit einer Pädagogin leitet. Dieser besondere Chor ist immer wieder bei den Veranstaltungen des Liederkranzes mit dabei, wie z. B. bei Sonntags- und Adventskonzerten. Im Juni 2023 ist wieder eine Matinée geplant, auch hier wird der Schulchor wieder mitwirken.

 

Die Chorarbeit geht munter weiter, wir freuen uns darauf!   

 

Bericht: André Putzke, Manuela Muhr-Schenk

Fotos: Thomas Sasse

 

.
Voriger
Nächster