Jahreshauptversammlung 10.03.2023

Am Freitag, den 10. März, fanden sich Sängerinnen und Sänger sowie Gäste zahlreich im Gemeindezentrum der Christus-König-Kirche in Oeffingen zur diesjährigen 186. Jahreshauptversammlung ein.
Es standen viele Ehrungen und Neuwahlen auf dem Programm.
Nach der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden, Roger Reddig, folgte die Totenehrung.
Anschließend fanden Ehrungen statt. Diese übernahm sehr gerne die Ehrenvorsitzende Gaby Eckert-Müller. Zunächst gab es Ehrungen für die aktiven Sängerinnen Susanne Opferkuch und Elke Schulze (nicht anwesend) zum 10-jährigen Jubiläum, sowie Beate Schenk (nicht anwesend) zum 20-jährigen Jubiläum. Die Jubilare erhielten eine Urkunde und ein Präsent. Danach folgte die Ehrung der fördernden Mitglieder, Helene Raich und Cornelia Hermanowicz (nicht anwesend) zum 50-jährigen Jubiläum. Beide erhielten eine Ehrenurkunde und das goldene Vereinsabzeichen des Liederkranzes sowie ein Präsent. Zum 60-jährigen Jubiläum erhielt Paul Rothwein eine Urkunde und ein Präsent. Er trat mit 18 Jahren in den Verein ein, zwischenzeitlich war er als Schriftführer tätig. Mit Freude bedankte er sich für die Ehrung und richtete einige Worte an die Anwesenden. Er sei stolz auf die Chorleiterin Anita Sasse und lobte deren hervorragende Chorleitung. Die vielen neuen jüngeren Sängerinnen und Sänger beleben das gemeinschaftliche Singen, er wünscht dem Chor weiterhin viel Erfolg.   

Roger Reddig, Paul Rothwein, Helene Raich, Susanne Opferkuch, Gaby Eckert-Müller

Für die zu Ehrenden sangen beide Chöre gemeinsam: „Welch ein Geschenk ist ein Lied“, komponiert von Reinhard Mey.

Es folgte Schriftführerin, Christine Hoffmann, mit dem Jahresrückblick 2022.
Bedingt durch die Corona-Pandemie, pausierten die Chorproben bis in den März. Danach startete der gemeinsame Gesang in beiden Chören mit neuem Schwung und voller Vorfreude auf die geplanten Auftritte. Im Juli sangen die Chöre im Festzelt beim Sommerfest des Musikvereins Oeffingen und im September der Liederkranzchor beim 56. Seniorennachmittag in der Festhalle Oeffingen. Im Oktober gab es zwei besondere Veranstaltungen, das Konzert „Come together“ vom Chor Sing a Song mit der Band „So semmer halt“ in der Festhalle Oeffingen und das 40-jährige Dirigentenjubiläum von Anita Sasse im Saal der Mennonitengemeinde in Oeffingen. Im Januar diesen Jahres gestaltete der Chor Sing a Song gesanglich den Neujahrsempfang der Stadt Fellbach.

Im Bericht der Schatzmeisterin, Doris Zink, wurden Zahlendetails präsentiert. Sie  dankte der Chorleiterin, dem Vereinsvorsitzenden, dem Vorstand und den Sängerinnen und Sängern herzlich für die Zusammenarbeit.

Im Anschluss folgte der Bericht von der Chorleiterin Anita Sasse. Im dritten Jahr der Corona-Pandemie waren erst ab März wieder Chorproben möglich. Nach einer kurzen anfänglichen Wiederfindungsphase fanden die Sängerinnen und Sänger schnell zurück zum gemeinsamen Gesang. Ein großer Erfolg war das Konzert „Come together“ vom Chor Sing a Song. Ein besonderer Dank ging an den Chor und den fleißigen Helfern für die Überraschungsfeier ihres 40-jährigen Dirigentenjubiläums (davon 22 Jahre im Liederkranz). Sie  dankte dem Vereinsvorsitzenden und dem Vorstand für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Vorausschauend auf das Jahr 2023, laufen schon die Vorbereitungen für die Teilnahme im April am „Festival der modernen Chöre“ in Schwäbisch Gmünd und der Matinee Ende Juni in der Festhalle Oeffingen.

Der Bericht des Vereinsvorsitzenden Roger Reddig beinhaltete die derzeitigen Zahlen: 139 Mitglieder, davon 75 singende, 61 fördernde und 3 Ehrenmitglieder. Sein herzlicher Dank galt dem Vereinsausschuss, den Notenwartinnen, den Organisationsteams und dem Fahnenträger. Ein funktionierendes Vereinsleben lebe vom gemeinsamen Miteinander und dem vielseitigen Engagement. Ein großer Dank ging an alle, die zuverlässig die Abläufe im Hintergrund erledigen, z. B. die  Betreuung der Vereins-Homepage, den Getränkeeinkauf oder das Aufstellen von Veranstaltungsplakaten. Die Schatzmeisterin Doris Zink bekam einen besonderen Dank für die zuverlässige Kassenführung.

Danach bestätigte der Kassenprüfer Günther Higlister eine bestens geführte Kasse. Die Schatzmeisterin und der Vereinsvorstand wurden entlastet.

Mit der Entlastung des Vereinsvorstands endet der Vereinsvorsitz von Roger Reddig. Dieser trat im vorigen Jahr nochmals für ein Jahr als Überbrückungsvorsitzender an (er war bereits Vorsitzender von 2007 bis 2013), da sich keine Person für den Vorsitz bzw. Stellvertreter meldete. Er dankte dem Vereinsausschuss und allen Vereinsmitgliedern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und starke Unterstützung. Als besonderen Dank für diesen nochmaligen Einsatz überreichte die Ehrenvorsitzende Gaby Eckert-Müller unter jubelnden Beifall der Anwesenden ein Präsent. Für zwei weitere Ausschussmitglieder endete nach vielen Jahren die Amtszeit als Beisitzerinnen. Renate Engelhardt ist Vereinsmitglied seit 1982 und war ab 1995 im Ausschuss. Ab dem Jahr 2002 übernahm sie bei Veranstaltungen die Bewirtung. Sie organisierte erfolgreich die Küchenlogistik, unter anderem beim alljährlichen Schlachtfest im Januar. Heidi Loos trat 1995 in den Liederkranz ein und war seit 2004 im Ausschuss. Für die Ehrungen von Sänger*innen und Fördermitgliedern organisierte sie die Präsente. Bei Geburtstagen oder Krankheit machte sie auch gern Hausbesuche. Gaby Eckert-Müller überreichte beiden sehr herzlich ein Präsent, die Anwesenden würdigten diesen Einsatz mit viel Beifall. 

Gaby Eckert-Müller, Roger Reddig, Heidi Loos, Renate Engelhardt

Im Anschluss fanden Neuwahlen statt. Als neue Vorsitzende für ein Jahr wurde einstimmig Caroline Degenhardt gewählt. Für zwei Jahre wurde als stellvertretende Vorsitzende einstimmig Sabine Bausenhart gewählt. Beide erhielten zum Start in das neue Amt einen Blumenstrauß. Doris Zink wurde als Schatzmeisterin für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Für zwei Jahre als Beisitzer*in wurde gewählt: Mila Kostieva, Claudia Mehrle, Andrea Schwager und Andreas Walter. Als Beisitzerin für ein Jahr wurde Patricia Trieb gewählt. Günther Higlister wurde für weitere zwei Jahre als Kassenprüfer gewählt. Alle nahmen die Wahl an und dankten herzlich für das Vertrauen. Helmut Baumgart stellte sich weiterhin als Fahnenträger zur Verfügung und die Pressearbeit übernahm weiterhin André Putzke. Die Homepage betreuen weiterhin Jan Koschke und Thomas Sasse.

Bevor die Veranstaltung endete, bedankte sich die Chorleiterin Anita Sasse bei Roger Reddig für dessen einjährigen Vorsitz. Als musikalischen Dank sangen die Anwesenden für ihn die irische Volksweise „Irische Segenswünsche“. Der Abend klang bei gemütlichen Gesprächen aus.

Fotos: Thomas Sasse, André Putzke
Bericht: André Putzke

Auftritt beim Neujahrsempfang der Stadt Fellbach 15.01.2023

Am Freitag, den 10. März, fanden sich Sängerinnen und Sänger sowie Gäste zahlreich im Gemeindezentrum der Christus-König-Kirche in Oeffingen zur diesjährigen 186. Jahreshauptversammlung ein.
Es standen viele Ehrungen und Neuwahlen auf dem Programm.
Nach der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden, Roger Reddig, folgte die Totenehrung.
Anschließend fanden Ehrungen statt. Diese übernahm sehr gerne die Ehrenvorsitzende Gaby Eckert-Müller. Zunächst gab es Ehrungen für die aktiven Sängerinnen Susanne Opferkuch und Elke Schulze (nicht anwesend) zum 10-jährigen Jubiläum, sowie Beate Schenk (nicht anwesend) zum 20-jährigen Jubiläum. Die Jubilare erhielten eine Urkunde und ein Präsent. Danach folgte die Ehrung der fördernden Mitglieder, Helene Raich und Cornelia Hermanowicz (nicht anwesend) zum 50-jährigen Jubiläum. Beide erhielten eine Ehrenurkunde und das goldene Vereinsabzeichen des Liederkranzes sowie ein Präsent. Zum 60-jährigen Jubiläum erhielt Paul Rothwein eine Urkunde und ein Präsent. Er trat mit 18 Jahren in den Verein ein, zwischenzeitlich war er als Schriftführer tätig. Mit Freude bedankte er sich für die Ehrung und richtete einige Worte an die Anwesenden. Er sei stolz auf die Chorleiterin Anita Sasse und lobte deren hervorragende Chorleitung. Die vielen neuen jüngeren Sängerinnen und Sänger beleben das gemeinschaftliche Singen, er wünscht dem Chor weiterhin viel Erfolg.   

Roger Reddig, Paul Rothwein, Helene Raich, Susanne Opferkuch, Gaby Eckert-Müller

Für die zu Ehrenden sangen beide Chöre gemeinsam: „Welch ein Geschenk ist ein Lied“, komponiert von Reinhard Mey.

Es folgte Schriftführerin, Christine Hoffmann, mit dem Jahresrückblick 2022.
Bedingt durch die Corona-Pandemie, pausierten die Chorproben bis in den März. Danach startete der gemeinsame Gesang in beiden Chören mit neuem Schwung und voller Vorfreude auf die geplanten Auftritte. Im Juli sangen die Chöre im Festzelt beim Sommerfest des Musikvereins Oeffingen und im September der Liederkranzchor beim 56. Seniorennachmittag in der Festhalle Oeffingen. Im Oktober gab es zwei besondere Veranstaltungen, das Konzert „Come together“ vom Chor Sing a Song mit der Band „So semmer halt“ in der Festhalle Oeffingen und das 40-jährige Dirigentenjubiläum von Anita Sasse im Saal der Mennonitengemeinde in Oeffingen. Im Januar diesen Jahres gestaltete der Chor Sing a Song gesanglich den Neujahrsempfang der Stadt Fellbach.

Im Bericht der Schatzmeisterin, Doris Zink, wurden Zahlendetails präsentiert. Sie  dankte der Chorleiterin, dem Vereinsvorsitzenden, dem Vorstand und den Sängerinnen und Sängern herzlich für die Zusammenarbeit.

Im Anschluss folgte der Bericht von der Chorleiterin Anita Sasse. Im dritten Jahr der Corona-Pandemie waren erst ab März wieder Chorproben möglich. Nach einer kurzen anfänglichen Wiederfindungsphase fanden die Sängerinnen und Sänger schnell zurück zum gemeinsamen Gesang. Ein großer Erfolg war das Konzert „Come together“ vom Chor Sing a Song. Ein besonderer Dank ging an den Chor und den fleißigen Helfern für die Überraschungsfeier ihres 40-jährigen Dirigentenjubiläums (davon 22 Jahre im Liederkranz). Sie  dankte dem Vereinsvorsitzenden und dem Vorstand für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Vorausschauend auf das Jahr 2023, laufen schon die Vorbereitungen für die Teilnahme im April am „Festival der modernen Chöre“ in Schwäbisch Gmünd und der Matinee Ende Juni in der Festhalle Oeffingen.

Der Bericht des Vereinsvorsitzenden Roger Reddig beinhaltete die derzeitigen Zahlen: 139 Mitglieder, davon 75 singende, 61 fördernde und 3 Ehrenmitglieder. Sein herzlicher Dank galt dem Vereinsausschuss, den Notenwartinnen, den Organisationsteams und dem Fahnenträger. Ein funktionierendes Vereinsleben lebe vom gemeinsamen Miteinander und dem vielseitigen Engagement. Ein großer Dank ging an alle, die zuverlässig die Abläufe im Hintergrund erledigen, z. B. die  Betreuung der Vereins-Homepage, den Getränkeeinkauf oder das Aufstellen von Veranstaltungsplakaten. Die Schatzmeisterin Doris Zink bekam einen besonderen Dank für die zuverlässige Kassenführung.

Danach bestätigte der Kassenprüfer Günther Higlister eine bestens geführte Kasse. Die Schatzmeisterin und der Vereinsvorstand wurden entlastet.

Mit der Entlastung des Vereinsvorstands endet der Vereinsvorsitz von Roger Reddig. Dieser trat im vorigen Jahr nochmals für ein Jahr als Überbrückungsvorsitzender an (er war bereits Vorsitzender von 2007 bis 2013), da sich keine Person für den Vorsitz bzw. Stellvertreter meldete. Er dankte dem Vereinsausschuss und allen Vereinsmitgliedern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und starke Unterstützung. Als besonderen Dank für diesen nochmaligen Einsatz überreichte die Ehrenvorsitzende Gaby Eckert-Müller unter jubelnden Beifall der Anwesenden ein Präsent. Für zwei weitere Ausschussmitglieder endete nach vielen Jahren die Amtszeit als Beisitzerinnen. Renate Engelhardt ist Vereinsmitglied seit 1982 und war ab 1995 im Ausschuss. Ab dem Jahr 2002 übernahm sie bei Veranstaltungen die Bewirtung. Sie organisierte erfolgreich die Küchenlogistik, unter anderem beim alljährlichen Schlachtfest im Januar. Heidi Loos trat 1995 in den Liederkranz ein und war seit 2004 im Ausschuss. Für die Ehrungen von Sänger*innen und Fördermitgliedern organisierte sie die Präsente. Bei Geburtstagen oder Krankheit machte sie auch gern Hausbesuche. Gaby Eckert-Müller überreichte beiden sehr herzlich ein Präsent, die Anwesenden würdigten diesen Einsatz mit viel Beifall. 

Gaby Eckert-Müller, Roger Reddig, Heidi Loos, Renate Engelhardt

Im Anschluss fanden Neuwahlen statt. Als neue Vorsitzende für ein Jahr wurde einstimmig Caroline Degenhardt gewählt. Für zwei Jahre wurde als stellvertretende Vorsitzende einstimmig Sabine Bausenhart gewählt. Beide erhielten zum Start in das neue Amt einen Blumenstrauß. Doris Zink wurde als Schatzmeisterin für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Für zwei Jahre als Beisitzer*in wurde gewählt: Mila Kostieva, Claudia Mehrle, Andrea Schwager und Andreas Walter. Als Beisitzerin für ein Jahr wurde Patricia Trieb gewählt. Günther Higlister wurde für weitere zwei Jahre als Kassenprüfer gewählt. Alle nahmen die Wahl an und dankten herzlich für das Vertrauen. Helmut Baumgart stellte sich weiterhin als Fahnenträger zur Verfügung und die Pressearbeit übernahm weiterhin André Putzke. Die Homepage betreuen weiterhin Jan Koschke und Thomas Sasse.

Bevor die Veranstaltung endete, bedankte sich die Chorleiterin Anita Sasse bei Roger Reddig für dessen einjährigen Vorsitz. Als musikalischen Dank sangen die Anwesenden für ihn die irische Volksweise „Irische Segenswünsche“. Der Abend klang bei gemütlichen Gesprächen aus.

Fotos: Thomas Sasse, André Putzke
Bericht: André Putzke

Weihnachtsfeier 13.12.2022

Am Freitag, den 10. März, fanden sich Sängerinnen und Sänger sowie Gäste zahlreich im Gemeindezentrum der Christus-König-Kirche in Oeffingen zur diesjährigen 186. Jahreshauptversammlung ein.
Es standen viele Ehrungen und Neuwahlen auf dem Programm.
Nach der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden, Roger Reddig, folgte die Totenehrung.
Anschließend fanden Ehrungen statt. Diese übernahm sehr gerne die Ehrenvorsitzende Gaby Eckert-Müller. Zunächst gab es Ehrungen für die aktiven Sängerinnen Susanne Opferkuch und Elke Schulze (nicht anwesend) zum 10-jährigen Jubiläum, sowie Beate Schenk (nicht anwesend) zum 20-jährigen Jubiläum. Die Jubilare erhielten eine Urkunde und ein Präsent. Danach folgte die Ehrung der fördernden Mitglieder, Helene Raich und Cornelia Hermanowicz (nicht anwesend) zum 50-jährigen Jubiläum. Beide erhielten eine Ehrenurkunde und das goldene Vereinsabzeichen des Liederkranzes sowie ein Präsent. Zum 60-jährigen Jubiläum erhielt Paul Rothwein eine Urkunde und ein Präsent. Er trat mit 18 Jahren in den Verein ein, zwischenzeitlich war er als Schriftführer tätig. Mit Freude bedankte er sich für die Ehrung und richtete einige Worte an die Anwesenden. Er sei stolz auf die Chorleiterin Anita Sasse und lobte deren hervorragende Chorleitung. Die vielen neuen jüngeren Sängerinnen und Sänger beleben das gemeinschaftliche Singen, er wünscht dem Chor weiterhin viel Erfolg.   

Roger Reddig, Paul Rothwein, Helene Raich, Susanne Opferkuch, Gaby Eckert-Müller

Für die zu Ehrenden sangen beide Chöre gemeinsam: „Welch ein Geschenk ist ein Lied“, komponiert von Reinhard Mey.

Es folgte Schriftführerin, Christine Hoffmann, mit dem Jahresrückblick 2022.
Bedingt durch die Corona-Pandemie, pausierten die Chorproben bis in den März. Danach startete der gemeinsame Gesang in beiden Chören mit neuem Schwung und voller Vorfreude auf die geplanten Auftritte. Im Juli sangen die Chöre im Festzelt beim Sommerfest des Musikvereins Oeffingen und im September der Liederkranzchor beim 56. Seniorennachmittag in der Festhalle Oeffingen. Im Oktober gab es zwei besondere Veranstaltungen, das Konzert „Come together“ vom Chor Sing a Song mit der Band „So semmer halt“ in der Festhalle Oeffingen und das 40-jährige Dirigentenjubiläum von Anita Sasse im Saal der Mennonitengemeinde in Oeffingen. Im Januar diesen Jahres gestaltete der Chor Sing a Song gesanglich den Neujahrsempfang der Stadt Fellbach.

Im Bericht der Schatzmeisterin, Doris Zink, wurden Zahlendetails präsentiert. Sie  dankte der Chorleiterin, dem Vereinsvorsitzenden, dem Vorstand und den Sängerinnen und Sängern herzlich für die Zusammenarbeit.

Im Anschluss folgte der Bericht von der Chorleiterin Anita Sasse. Im dritten Jahr der Corona-Pandemie waren erst ab März wieder Chorproben möglich. Nach einer kurzen anfänglichen Wiederfindungsphase fanden die Sängerinnen und Sänger schnell zurück zum gemeinsamen Gesang. Ein großer Erfolg war das Konzert „Come together“ vom Chor Sing a Song. Ein besonderer Dank ging an den Chor und den fleißigen Helfern für die Überraschungsfeier ihres 40-jährigen Dirigentenjubiläums (davon 22 Jahre im Liederkranz). Sie  dankte dem Vereinsvorsitzenden und dem Vorstand für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Vorausschauend auf das Jahr 2023, laufen schon die Vorbereitungen für die Teilnahme im April am „Festival der modernen Chöre“ in Schwäbisch Gmünd und der Matinee Ende Juni in der Festhalle Oeffingen.

Der Bericht des Vereinsvorsitzenden Roger Reddig beinhaltete die derzeitigen Zahlen: 139 Mitglieder, davon 75 singende, 61 fördernde und 3 Ehrenmitglieder. Sein herzlicher Dank galt dem Vereinsausschuss, den Notenwartinnen, den Organisationsteams und dem Fahnenträger. Ein funktionierendes Vereinsleben lebe vom gemeinsamen Miteinander und dem vielseitigen Engagement. Ein großer Dank ging an alle, die zuverlässig die Abläufe im Hintergrund erledigen, z. B. die  Betreuung der Vereins-Homepage, den Getränkeeinkauf oder das Aufstellen von Veranstaltungsplakaten. Die Schatzmeisterin Doris Zink bekam einen besonderen Dank für die zuverlässige Kassenführung.

Danach bestätigte der Kassenprüfer Günther Higlister eine bestens geführte Kasse. Die Schatzmeisterin und der Vereinsvorstand wurden entlastet.

Mit der Entlastung des Vereinsvorstands endet der Vereinsvorsitz von Roger Reddig. Dieser trat im vorigen Jahr nochmals für ein Jahr als Überbrückungsvorsitzender an (er war bereits Vorsitzender von 2007 bis 2013), da sich keine Person für den Vorsitz bzw. Stellvertreter meldete. Er dankte dem Vereinsausschuss und allen Vereinsmitgliedern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und starke Unterstützung. Als besonderen Dank für diesen nochmaligen Einsatz überreichte die Ehrenvorsitzende Gaby Eckert-Müller unter jubelnden Beifall der Anwesenden ein Präsent. Für zwei weitere Ausschussmitglieder endete nach vielen Jahren die Amtszeit als Beisitzerinnen. Renate Engelhardt ist Vereinsmitglied seit 1982 und war ab 1995 im Ausschuss. Ab dem Jahr 2002 übernahm sie bei Veranstaltungen die Bewirtung. Sie organisierte erfolgreich die Küchenlogistik, unter anderem beim alljährlichen Schlachtfest im Januar. Heidi Loos trat 1995 in den Liederkranz ein und war seit 2004 im Ausschuss. Für die Ehrungen von Sänger*innen und Fördermitgliedern organisierte sie die Präsente. Bei Geburtstagen oder Krankheit machte sie auch gern Hausbesuche. Gaby Eckert-Müller überreichte beiden sehr herzlich ein Präsent, die Anwesenden würdigten diesen Einsatz mit viel Beifall. 

Gaby Eckert-Müller, Roger Reddig, Heidi Loos, Renate Engelhardt

Im Anschluss fanden Neuwahlen statt. Als neue Vorsitzende für ein Jahr wurde einstimmig Caroline Degenhardt gewählt. Für zwei Jahre wurde als stellvertretende Vorsitzende einstimmig Sabine Bausenhart gewählt. Beide erhielten zum Start in das neue Amt einen Blumenstrauß. Doris Zink wurde als Schatzmeisterin für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Für zwei Jahre als Beisitzer*in wurde gewählt: Mila Kostieva, Claudia Mehrle, Andrea Schwager und Andreas Walter. Als Beisitzerin für ein Jahr wurde Patricia Trieb gewählt. Günther Higlister wurde für weitere zwei Jahre als Kassenprüfer gewählt. Alle nahmen die Wahl an und dankten herzlich für das Vertrauen. Helmut Baumgart stellte sich weiterhin als Fahnenträger zur Verfügung und die Pressearbeit übernahm weiterhin André Putzke. Die Homepage betreuen weiterhin Jan Koschke und Thomas Sasse.

Bevor die Veranstaltung endete, bedankte sich die Chorleiterin Anita Sasse bei Roger Reddig für dessen einjährigen Vorsitz. Als musikalischen Dank sangen die Anwesenden für ihn die irische Volksweise „Irische Segenswünsche“. Der Abend klang bei gemütlichen Gesprächen aus.

Fotos: Thomas Sasse, André Putzke
Bericht: André Putzke

40 Jahre Chorleitungsjubiläum Anita Sasse

Am Freitag, den 10. März, fanden sich Sängerinnen und Sänger sowie Gäste zahlreich im Gemeindezentrum der Christus-König-Kirche in Oeffingen zur diesjährigen 186. Jahreshauptversammlung ein.
Es standen viele Ehrungen und Neuwahlen auf dem Programm.
Nach der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden, Roger Reddig, folgte die Totenehrung.
Anschließend fanden Ehrungen statt. Diese übernahm sehr gerne die Ehrenvorsitzende Gaby Eckert-Müller. Zunächst gab es Ehrungen für die aktiven Sängerinnen Susanne Opferkuch und Elke Schulze (nicht anwesend) zum 10-jährigen Jubiläum, sowie Beate Schenk (nicht anwesend) zum 20-jährigen Jubiläum. Die Jubilare erhielten eine Urkunde und ein Präsent. Danach folgte die Ehrung der fördernden Mitglieder, Helene Raich und Cornelia Hermanowicz (nicht anwesend) zum 50-jährigen Jubiläum. Beide erhielten eine Ehrenurkunde und das goldene Vereinsabzeichen des Liederkranzes sowie ein Präsent. Zum 60-jährigen Jubiläum erhielt Paul Rothwein eine Urkunde und ein Präsent. Er trat mit 18 Jahren in den Verein ein, zwischenzeitlich war er als Schriftführer tätig. Mit Freude bedankte er sich für die Ehrung und richtete einige Worte an die Anwesenden. Er sei stolz auf die Chorleiterin Anita Sasse und lobte deren hervorragende Chorleitung. Die vielen neuen jüngeren Sängerinnen und Sänger beleben das gemeinschaftliche Singen, er wünscht dem Chor weiterhin viel Erfolg.   

Roger Reddig, Paul Rothwein, Helene Raich, Susanne Opferkuch, Gaby Eckert-Müller

Für die zu Ehrenden sangen beide Chöre gemeinsam: „Welch ein Geschenk ist ein Lied“, komponiert von Reinhard Mey.

Es folgte Schriftführerin, Christine Hoffmann, mit dem Jahresrückblick 2022.
Bedingt durch die Corona-Pandemie, pausierten die Chorproben bis in den März. Danach startete der gemeinsame Gesang in beiden Chören mit neuem Schwung und voller Vorfreude auf die geplanten Auftritte. Im Juli sangen die Chöre im Festzelt beim Sommerfest des Musikvereins Oeffingen und im September der Liederkranzchor beim 56. Seniorennachmittag in der Festhalle Oeffingen. Im Oktober gab es zwei besondere Veranstaltungen, das Konzert „Come together“ vom Chor Sing a Song mit der Band „So semmer halt“ in der Festhalle Oeffingen und das 40-jährige Dirigentenjubiläum von Anita Sasse im Saal der Mennonitengemeinde in Oeffingen. Im Januar diesen Jahres gestaltete der Chor Sing a Song gesanglich den Neujahrsempfang der Stadt Fellbach.

Im Bericht der Schatzmeisterin, Doris Zink, wurden Zahlendetails präsentiert. Sie  dankte der Chorleiterin, dem Vereinsvorsitzenden, dem Vorstand und den Sängerinnen und Sängern herzlich für die Zusammenarbeit.

Im Anschluss folgte der Bericht von der Chorleiterin Anita Sasse. Im dritten Jahr der Corona-Pandemie waren erst ab März wieder Chorproben möglich. Nach einer kurzen anfänglichen Wiederfindungsphase fanden die Sängerinnen und Sänger schnell zurück zum gemeinsamen Gesang. Ein großer Erfolg war das Konzert „Come together“ vom Chor Sing a Song. Ein besonderer Dank ging an den Chor und den fleißigen Helfern für die Überraschungsfeier ihres 40-jährigen Dirigentenjubiläums (davon 22 Jahre im Liederkranz). Sie  dankte dem Vereinsvorsitzenden und dem Vorstand für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Vorausschauend auf das Jahr 2023, laufen schon die Vorbereitungen für die Teilnahme im April am „Festival der modernen Chöre“ in Schwäbisch Gmünd und der Matinee Ende Juni in der Festhalle Oeffingen.

Der Bericht des Vereinsvorsitzenden Roger Reddig beinhaltete die derzeitigen Zahlen: 139 Mitglieder, davon 75 singende, 61 fördernde und 3 Ehrenmitglieder. Sein herzlicher Dank galt dem Vereinsausschuss, den Notenwartinnen, den Organisationsteams und dem Fahnenträger. Ein funktionierendes Vereinsleben lebe vom gemeinsamen Miteinander und dem vielseitigen Engagement. Ein großer Dank ging an alle, die zuverlässig die Abläufe im Hintergrund erledigen, z. B. die  Betreuung der Vereins-Homepage, den Getränkeeinkauf oder das Aufstellen von Veranstaltungsplakaten. Die Schatzmeisterin Doris Zink bekam einen besonderen Dank für die zuverlässige Kassenführung.

Danach bestätigte der Kassenprüfer Günther Higlister eine bestens geführte Kasse. Die Schatzmeisterin und der Vereinsvorstand wurden entlastet.

Mit der Entlastung des Vereinsvorstands endet der Vereinsvorsitz von Roger Reddig. Dieser trat im vorigen Jahr nochmals für ein Jahr als Überbrückungsvorsitzender an (er war bereits Vorsitzender von 2007 bis 2013), da sich keine Person für den Vorsitz bzw. Stellvertreter meldete. Er dankte dem Vereinsausschuss und allen Vereinsmitgliedern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und starke Unterstützung. Als besonderen Dank für diesen nochmaligen Einsatz überreichte die Ehrenvorsitzende Gaby Eckert-Müller unter jubelnden Beifall der Anwesenden ein Präsent. Für zwei weitere Ausschussmitglieder endete nach vielen Jahren die Amtszeit als Beisitzerinnen. Renate Engelhardt ist Vereinsmitglied seit 1982 und war ab 1995 im Ausschuss. Ab dem Jahr 2002 übernahm sie bei Veranstaltungen die Bewirtung. Sie organisierte erfolgreich die Küchenlogistik, unter anderem beim alljährlichen Schlachtfest im Januar. Heidi Loos trat 1995 in den Liederkranz ein und war seit 2004 im Ausschuss. Für die Ehrungen von Sänger*innen und Fördermitgliedern organisierte sie die Präsente. Bei Geburtstagen oder Krankheit machte sie auch gern Hausbesuche. Gaby Eckert-Müller überreichte beiden sehr herzlich ein Präsent, die Anwesenden würdigten diesen Einsatz mit viel Beifall. 

Gaby Eckert-Müller, Roger Reddig, Heidi Loos, Renate Engelhardt

Im Anschluss fanden Neuwahlen statt. Als neue Vorsitzende für ein Jahr wurde einstimmig Caroline Degenhardt gewählt. Für zwei Jahre wurde als stellvertretende Vorsitzende einstimmig Sabine Bausenhart gewählt. Beide erhielten zum Start in das neue Amt einen Blumenstrauß. Doris Zink wurde als Schatzmeisterin für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Für zwei Jahre als Beisitzer*in wurde gewählt: Mila Kostieva, Claudia Mehrle, Andrea Schwager und Andreas Walter. Als Beisitzerin für ein Jahr wurde Patricia Trieb gewählt. Günther Higlister wurde für weitere zwei Jahre als Kassenprüfer gewählt. Alle nahmen die Wahl an und dankten herzlich für das Vertrauen. Helmut Baumgart stellte sich weiterhin als Fahnenträger zur Verfügung und die Pressearbeit übernahm weiterhin André Putzke. Die Homepage betreuen weiterhin Jan Koschke und Thomas Sasse.

Bevor die Veranstaltung endete, bedankte sich die Chorleiterin Anita Sasse bei Roger Reddig für dessen einjährigen Vorsitz. Als musikalischen Dank sangen die Anwesenden für ihn die irische Volksweise „Irische Segenswünsche“. Der Abend klang bei gemütlichen Gesprächen aus.

Fotos: Thomas Sasse, André Putzke
Bericht: André Putzke

Vorschau auf das Konzert

Am Freitag, den 10. März, fanden sich Sängerinnen und Sänger sowie Gäste zahlreich im Gemeindezentrum der Christus-König-Kirche in Oeffingen zur diesjährigen 186. Jahreshauptversammlung ein.
Es standen viele Ehrungen und Neuwahlen auf dem Programm.
Nach der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden, Roger Reddig, folgte die Totenehrung.
Anschließend fanden Ehrungen statt. Diese übernahm sehr gerne die Ehrenvorsitzende Gaby Eckert-Müller. Zunächst gab es Ehrungen für die aktiven Sängerinnen Susanne Opferkuch und Elke Schulze (nicht anwesend) zum 10-jährigen Jubiläum, sowie Beate Schenk (nicht anwesend) zum 20-jährigen Jubiläum. Die Jubilare erhielten eine Urkunde und ein Präsent. Danach folgte die Ehrung der fördernden Mitglieder, Helene Raich und Cornelia Hermanowicz (nicht anwesend) zum 50-jährigen Jubiläum. Beide erhielten eine Ehrenurkunde und das goldene Vereinsabzeichen des Liederkranzes sowie ein Präsent. Zum 60-jährigen Jubiläum erhielt Paul Rothwein eine Urkunde und ein Präsent. Er trat mit 18 Jahren in den Verein ein, zwischenzeitlich war er als Schriftführer tätig. Mit Freude bedankte er sich für die Ehrung und richtete einige Worte an die Anwesenden. Er sei stolz auf die Chorleiterin Anita Sasse und lobte deren hervorragende Chorleitung. Die vielen neuen jüngeren Sängerinnen und Sänger beleben das gemeinschaftliche Singen, er wünscht dem Chor weiterhin viel Erfolg.   

Roger Reddig, Paul Rothwein, Helene Raich, Susanne Opferkuch, Gaby Eckert-Müller

Für die zu Ehrenden sangen beide Chöre gemeinsam: „Welch ein Geschenk ist ein Lied“, komponiert von Reinhard Mey.

Es folgte Schriftführerin, Christine Hoffmann, mit dem Jahresrückblick 2022.
Bedingt durch die Corona-Pandemie, pausierten die Chorproben bis in den März. Danach startete der gemeinsame Gesang in beiden Chören mit neuem Schwung und voller Vorfreude auf die geplanten Auftritte. Im Juli sangen die Chöre im Festzelt beim Sommerfest des Musikvereins Oeffingen und im September der Liederkranzchor beim 56. Seniorennachmittag in der Festhalle Oeffingen. Im Oktober gab es zwei besondere Veranstaltungen, das Konzert „Come together“ vom Chor Sing a Song mit der Band „So semmer halt“ in der Festhalle Oeffingen und das 40-jährige Dirigentenjubiläum von Anita Sasse im Saal der Mennonitengemeinde in Oeffingen. Im Januar diesen Jahres gestaltete der Chor Sing a Song gesanglich den Neujahrsempfang der Stadt Fellbach.

Im Bericht der Schatzmeisterin, Doris Zink, wurden Zahlendetails präsentiert. Sie  dankte der Chorleiterin, dem Vereinsvorsitzenden, dem Vorstand und den Sängerinnen und Sängern herzlich für die Zusammenarbeit.

Im Anschluss folgte der Bericht von der Chorleiterin Anita Sasse. Im dritten Jahr der Corona-Pandemie waren erst ab März wieder Chorproben möglich. Nach einer kurzen anfänglichen Wiederfindungsphase fanden die Sängerinnen und Sänger schnell zurück zum gemeinsamen Gesang. Ein großer Erfolg war das Konzert „Come together“ vom Chor Sing a Song. Ein besonderer Dank ging an den Chor und den fleißigen Helfern für die Überraschungsfeier ihres 40-jährigen Dirigentenjubiläums (davon 22 Jahre im Liederkranz). Sie  dankte dem Vereinsvorsitzenden und dem Vorstand für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Vorausschauend auf das Jahr 2023, laufen schon die Vorbereitungen für die Teilnahme im April am „Festival der modernen Chöre“ in Schwäbisch Gmünd und der Matinee Ende Juni in der Festhalle Oeffingen.

Der Bericht des Vereinsvorsitzenden Roger Reddig beinhaltete die derzeitigen Zahlen: 139 Mitglieder, davon 75 singende, 61 fördernde und 3 Ehrenmitglieder. Sein herzlicher Dank galt dem Vereinsausschuss, den Notenwartinnen, den Organisationsteams und dem Fahnenträger. Ein funktionierendes Vereinsleben lebe vom gemeinsamen Miteinander und dem vielseitigen Engagement. Ein großer Dank ging an alle, die zuverlässig die Abläufe im Hintergrund erledigen, z. B. die  Betreuung der Vereins-Homepage, den Getränkeeinkauf oder das Aufstellen von Veranstaltungsplakaten. Die Schatzmeisterin Doris Zink bekam einen besonderen Dank für die zuverlässige Kassenführung.

Danach bestätigte der Kassenprüfer Günther Higlister eine bestens geführte Kasse. Die Schatzmeisterin und der Vereinsvorstand wurden entlastet.

Mit der Entlastung des Vereinsvorstands endet der Vereinsvorsitz von Roger Reddig. Dieser trat im vorigen Jahr nochmals für ein Jahr als Überbrückungsvorsitzender an (er war bereits Vorsitzender von 2007 bis 2013), da sich keine Person für den Vorsitz bzw. Stellvertreter meldete. Er dankte dem Vereinsausschuss und allen Vereinsmitgliedern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und starke Unterstützung. Als besonderen Dank für diesen nochmaligen Einsatz überreichte die Ehrenvorsitzende Gaby Eckert-Müller unter jubelnden Beifall der Anwesenden ein Präsent. Für zwei weitere Ausschussmitglieder endete nach vielen Jahren die Amtszeit als Beisitzerinnen. Renate Engelhardt ist Vereinsmitglied seit 1982 und war ab 1995 im Ausschuss. Ab dem Jahr 2002 übernahm sie bei Veranstaltungen die Bewirtung. Sie organisierte erfolgreich die Küchenlogistik, unter anderem beim alljährlichen Schlachtfest im Januar. Heidi Loos trat 1995 in den Liederkranz ein und war seit 2004 im Ausschuss. Für die Ehrungen von Sänger*innen und Fördermitgliedern organisierte sie die Präsente. Bei Geburtstagen oder Krankheit machte sie auch gern Hausbesuche. Gaby Eckert-Müller überreichte beiden sehr herzlich ein Präsent, die Anwesenden würdigten diesen Einsatz mit viel Beifall. 

Gaby Eckert-Müller, Roger Reddig, Heidi Loos, Renate Engelhardt

Im Anschluss fanden Neuwahlen statt. Als neue Vorsitzende für ein Jahr wurde einstimmig Caroline Degenhardt gewählt. Für zwei Jahre wurde als stellvertretende Vorsitzende einstimmig Sabine Bausenhart gewählt. Beide erhielten zum Start in das neue Amt einen Blumenstrauß. Doris Zink wurde als Schatzmeisterin für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Für zwei Jahre als Beisitzer*in wurde gewählt: Mila Kostieva, Claudia Mehrle, Andrea Schwager und Andreas Walter. Als Beisitzerin für ein Jahr wurde Patricia Trieb gewählt. Günther Higlister wurde für weitere zwei Jahre als Kassenprüfer gewählt. Alle nahmen die Wahl an und dankten herzlich für das Vertrauen. Helmut Baumgart stellte sich weiterhin als Fahnenträger zur Verfügung und die Pressearbeit übernahm weiterhin André Putzke. Die Homepage betreuen weiterhin Jan Koschke und Thomas Sasse.

Bevor die Veranstaltung endete, bedankte sich die Chorleiterin Anita Sasse bei Roger Reddig für dessen einjährigen Vorsitz. Als musikalischen Dank sangen die Anwesenden für ihn die irische Volksweise „Irische Segenswünsche“. Der Abend klang bei gemütlichen Gesprächen aus.

Fotos: Thomas Sasse, André Putzke
Bericht: André Putzke

Liederkranz-Chor Auftritt beim Seniorennachmittag in Oeffingen

Am Freitag, den 10. März, fanden sich Sängerinnen und Sänger sowie Gäste zahlreich im Gemeindezentrum der Christus-König-Kirche in Oeffingen zur diesjährigen 186. Jahreshauptversammlung ein.
Es standen viele Ehrungen und Neuwahlen auf dem Programm.
Nach der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden, Roger Reddig, folgte die Totenehrung.
Anschließend fanden Ehrungen statt. Diese übernahm sehr gerne die Ehrenvorsitzende Gaby Eckert-Müller. Zunächst gab es Ehrungen für die aktiven Sängerinnen Susanne Opferkuch und Elke Schulze (nicht anwesend) zum 10-jährigen Jubiläum, sowie Beate Schenk (nicht anwesend) zum 20-jährigen Jubiläum. Die Jubilare erhielten eine Urkunde und ein Präsent. Danach folgte die Ehrung der fördernden Mitglieder, Helene Raich und Cornelia Hermanowicz (nicht anwesend) zum 50-jährigen Jubiläum. Beide erhielten eine Ehrenurkunde und das goldene Vereinsabzeichen des Liederkranzes sowie ein Präsent. Zum 60-jährigen Jubiläum erhielt Paul Rothwein eine Urkunde und ein Präsent. Er trat mit 18 Jahren in den Verein ein, zwischenzeitlich war er als Schriftführer tätig. Mit Freude bedankte er sich für die Ehrung und richtete einige Worte an die Anwesenden. Er sei stolz auf die Chorleiterin Anita Sasse und lobte deren hervorragende Chorleitung. Die vielen neuen jüngeren Sängerinnen und Sänger beleben das gemeinschaftliche Singen, er wünscht dem Chor weiterhin viel Erfolg.   

Roger Reddig, Paul Rothwein, Helene Raich, Susanne Opferkuch, Gaby Eckert-Müller

Für die zu Ehrenden sangen beide Chöre gemeinsam: „Welch ein Geschenk ist ein Lied“, komponiert von Reinhard Mey.

Es folgte Schriftführerin, Christine Hoffmann, mit dem Jahresrückblick 2022.
Bedingt durch die Corona-Pandemie, pausierten die Chorproben bis in den März. Danach startete der gemeinsame Gesang in beiden Chören mit neuem Schwung und voller Vorfreude auf die geplanten Auftritte. Im Juli sangen die Chöre im Festzelt beim Sommerfest des Musikvereins Oeffingen und im September der Liederkranzchor beim 56. Seniorennachmittag in der Festhalle Oeffingen. Im Oktober gab es zwei besondere Veranstaltungen, das Konzert „Come together“ vom Chor Sing a Song mit der Band „So semmer halt“ in der Festhalle Oeffingen und das 40-jährige Dirigentenjubiläum von Anita Sasse im Saal der Mennonitengemeinde in Oeffingen. Im Januar diesen Jahres gestaltete der Chor Sing a Song gesanglich den Neujahrsempfang der Stadt Fellbach.

Im Bericht der Schatzmeisterin, Doris Zink, wurden Zahlendetails präsentiert. Sie  dankte der Chorleiterin, dem Vereinsvorsitzenden, dem Vorstand und den Sängerinnen und Sängern herzlich für die Zusammenarbeit.

Im Anschluss folgte der Bericht von der Chorleiterin Anita Sasse. Im dritten Jahr der Corona-Pandemie waren erst ab März wieder Chorproben möglich. Nach einer kurzen anfänglichen Wiederfindungsphase fanden die Sängerinnen und Sänger schnell zurück zum gemeinsamen Gesang. Ein großer Erfolg war das Konzert „Come together“ vom Chor Sing a Song. Ein besonderer Dank ging an den Chor und den fleißigen Helfern für die Überraschungsfeier ihres 40-jährigen Dirigentenjubiläums (davon 22 Jahre im Liederkranz). Sie  dankte dem Vereinsvorsitzenden und dem Vorstand für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Vorausschauend auf das Jahr 2023, laufen schon die Vorbereitungen für die Teilnahme im April am „Festival der modernen Chöre“ in Schwäbisch Gmünd und der Matinee Ende Juni in der Festhalle Oeffingen.

Der Bericht des Vereinsvorsitzenden Roger Reddig beinhaltete die derzeitigen Zahlen: 139 Mitglieder, davon 75 singende, 61 fördernde und 3 Ehrenmitglieder. Sein herzlicher Dank galt dem Vereinsausschuss, den Notenwartinnen, den Organisationsteams und dem Fahnenträger. Ein funktionierendes Vereinsleben lebe vom gemeinsamen Miteinander und dem vielseitigen Engagement. Ein großer Dank ging an alle, die zuverlässig die Abläufe im Hintergrund erledigen, z. B. die  Betreuung der Vereins-Homepage, den Getränkeeinkauf oder das Aufstellen von Veranstaltungsplakaten. Die Schatzmeisterin Doris Zink bekam einen besonderen Dank für die zuverlässige Kassenführung.

Danach bestätigte der Kassenprüfer Günther Higlister eine bestens geführte Kasse. Die Schatzmeisterin und der Vereinsvorstand wurden entlastet.

Mit der Entlastung des Vereinsvorstands endet der Vereinsvorsitz von Roger Reddig. Dieser trat im vorigen Jahr nochmals für ein Jahr als Überbrückungsvorsitzender an (er war bereits Vorsitzender von 2007 bis 2013), da sich keine Person für den Vorsitz bzw. Stellvertreter meldete. Er dankte dem Vereinsausschuss und allen Vereinsmitgliedern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und starke Unterstützung. Als besonderen Dank für diesen nochmaligen Einsatz überreichte die Ehrenvorsitzende Gaby Eckert-Müller unter jubelnden Beifall der Anwesenden ein Präsent. Für zwei weitere Ausschussmitglieder endete nach vielen Jahren die Amtszeit als Beisitzerinnen. Renate Engelhardt ist Vereinsmitglied seit 1982 und war ab 1995 im Ausschuss. Ab dem Jahr 2002 übernahm sie bei Veranstaltungen die Bewirtung. Sie organisierte erfolgreich die Küchenlogistik, unter anderem beim alljährlichen Schlachtfest im Januar. Heidi Loos trat 1995 in den Liederkranz ein und war seit 2004 im Ausschuss. Für die Ehrungen von Sänger*innen und Fördermitgliedern organisierte sie die Präsente. Bei Geburtstagen oder Krankheit machte sie auch gern Hausbesuche. Gaby Eckert-Müller überreichte beiden sehr herzlich ein Präsent, die Anwesenden würdigten diesen Einsatz mit viel Beifall. 

Gaby Eckert-Müller, Roger Reddig, Heidi Loos, Renate Engelhardt

Im Anschluss fanden Neuwahlen statt. Als neue Vorsitzende für ein Jahr wurde einstimmig Caroline Degenhardt gewählt. Für zwei Jahre wurde als stellvertretende Vorsitzende einstimmig Sabine Bausenhart gewählt. Beide erhielten zum Start in das neue Amt einen Blumenstrauß. Doris Zink wurde als Schatzmeisterin für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Für zwei Jahre als Beisitzer*in wurde gewählt: Mila Kostieva, Claudia Mehrle, Andrea Schwager und Andreas Walter. Als Beisitzerin für ein Jahr wurde Patricia Trieb gewählt. Günther Higlister wurde für weitere zwei Jahre als Kassenprüfer gewählt. Alle nahmen die Wahl an und dankten herzlich für das Vertrauen. Helmut Baumgart stellte sich weiterhin als Fahnenträger zur Verfügung und die Pressearbeit übernahm weiterhin André Putzke. Die Homepage betreuen weiterhin Jan Koschke und Thomas Sasse.

Bevor die Veranstaltung endete, bedankte sich die Chorleiterin Anita Sasse bei Roger Reddig für dessen einjährigen Vorsitz. Als musikalischen Dank sangen die Anwesenden für ihn die irische Volksweise „Irische Segenswünsche“. Der Abend klang bei gemütlichen Gesprächen aus.

Fotos: Thomas Sasse, André Putzke
Bericht: André Putzke

Probentag am 10.09.2022

Am Freitag, den 10. März, fanden sich Sängerinnen und Sänger sowie Gäste zahlreich im Gemeindezentrum der Christus-König-Kirche in Oeffingen zur diesjährigen 186. Jahreshauptversammlung ein.
Es standen viele Ehrungen und Neuwahlen auf dem Programm.
Nach der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden, Roger Reddig, folgte die Totenehrung.
Anschließend fanden Ehrungen statt. Diese übernahm sehr gerne die Ehrenvorsitzende Gaby Eckert-Müller. Zunächst gab es Ehrungen für die aktiven Sängerinnen Susanne Opferkuch und Elke Schulze (nicht anwesend) zum 10-jährigen Jubiläum, sowie Beate Schenk (nicht anwesend) zum 20-jährigen Jubiläum. Die Jubilare erhielten eine Urkunde und ein Präsent. Danach folgte die Ehrung der fördernden Mitglieder, Helene Raich und Cornelia Hermanowicz (nicht anwesend) zum 50-jährigen Jubiläum. Beide erhielten eine Ehrenurkunde und das goldene Vereinsabzeichen des Liederkranzes sowie ein Präsent. Zum 60-jährigen Jubiläum erhielt Paul Rothwein eine Urkunde und ein Präsent. Er trat mit 18 Jahren in den Verein ein, zwischenzeitlich war er als Schriftführer tätig. Mit Freude bedankte er sich für die Ehrung und richtete einige Worte an die Anwesenden. Er sei stolz auf die Chorleiterin Anita Sasse und lobte deren hervorragende Chorleitung. Die vielen neuen jüngeren Sängerinnen und Sänger beleben das gemeinschaftliche Singen, er wünscht dem Chor weiterhin viel Erfolg.   

Roger Reddig, Paul Rothwein, Helene Raich, Susanne Opferkuch, Gaby Eckert-Müller

Für die zu Ehrenden sangen beide Chöre gemeinsam: „Welch ein Geschenk ist ein Lied“, komponiert von Reinhard Mey.

Es folgte Schriftführerin, Christine Hoffmann, mit dem Jahresrückblick 2022.
Bedingt durch die Corona-Pandemie, pausierten die Chorproben bis in den März. Danach startete der gemeinsame Gesang in beiden Chören mit neuem Schwung und voller Vorfreude auf die geplanten Auftritte. Im Juli sangen die Chöre im Festzelt beim Sommerfest des Musikvereins Oeffingen und im September der Liederkranzchor beim 56. Seniorennachmittag in der Festhalle Oeffingen. Im Oktober gab es zwei besondere Veranstaltungen, das Konzert „Come together“ vom Chor Sing a Song mit der Band „So semmer halt“ in der Festhalle Oeffingen und das 40-jährige Dirigentenjubiläum von Anita Sasse im Saal der Mennonitengemeinde in Oeffingen. Im Januar diesen Jahres gestaltete der Chor Sing a Song gesanglich den Neujahrsempfang der Stadt Fellbach.

Im Bericht der Schatzmeisterin, Doris Zink, wurden Zahlendetails präsentiert. Sie  dankte der Chorleiterin, dem Vereinsvorsitzenden, dem Vorstand und den Sängerinnen und Sängern herzlich für die Zusammenarbeit.

Im Anschluss folgte der Bericht von der Chorleiterin Anita Sasse. Im dritten Jahr der Corona-Pandemie waren erst ab März wieder Chorproben möglich. Nach einer kurzen anfänglichen Wiederfindungsphase fanden die Sängerinnen und Sänger schnell zurück zum gemeinsamen Gesang. Ein großer Erfolg war das Konzert „Come together“ vom Chor Sing a Song. Ein besonderer Dank ging an den Chor und den fleißigen Helfern für die Überraschungsfeier ihres 40-jährigen Dirigentenjubiläums (davon 22 Jahre im Liederkranz). Sie  dankte dem Vereinsvorsitzenden und dem Vorstand für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Vorausschauend auf das Jahr 2023, laufen schon die Vorbereitungen für die Teilnahme im April am „Festival der modernen Chöre“ in Schwäbisch Gmünd und der Matinee Ende Juni in der Festhalle Oeffingen.

Der Bericht des Vereinsvorsitzenden Roger Reddig beinhaltete die derzeitigen Zahlen: 139 Mitglieder, davon 75 singende, 61 fördernde und 3 Ehrenmitglieder. Sein herzlicher Dank galt dem Vereinsausschuss, den Notenwartinnen, den Organisationsteams und dem Fahnenträger. Ein funktionierendes Vereinsleben lebe vom gemeinsamen Miteinander und dem vielseitigen Engagement. Ein großer Dank ging an alle, die zuverlässig die Abläufe im Hintergrund erledigen, z. B. die  Betreuung der Vereins-Homepage, den Getränkeeinkauf oder das Aufstellen von Veranstaltungsplakaten. Die Schatzmeisterin Doris Zink bekam einen besonderen Dank für die zuverlässige Kassenführung.

Danach bestätigte der Kassenprüfer Günther Higlister eine bestens geführte Kasse. Die Schatzmeisterin und der Vereinsvorstand wurden entlastet.

Mit der Entlastung des Vereinsvorstands endet der Vereinsvorsitz von Roger Reddig. Dieser trat im vorigen Jahr nochmals für ein Jahr als Überbrückungsvorsitzender an (er war bereits Vorsitzender von 2007 bis 2013), da sich keine Person für den Vorsitz bzw. Stellvertreter meldete. Er dankte dem Vereinsausschuss und allen Vereinsmitgliedern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und starke Unterstützung. Als besonderen Dank für diesen nochmaligen Einsatz überreichte die Ehrenvorsitzende Gaby Eckert-Müller unter jubelnden Beifall der Anwesenden ein Präsent. Für zwei weitere Ausschussmitglieder endete nach vielen Jahren die Amtszeit als Beisitzerinnen. Renate Engelhardt ist Vereinsmitglied seit 1982 und war ab 1995 im Ausschuss. Ab dem Jahr 2002 übernahm sie bei Veranstaltungen die Bewirtung. Sie organisierte erfolgreich die Küchenlogistik, unter anderem beim alljährlichen Schlachtfest im Januar. Heidi Loos trat 1995 in den Liederkranz ein und war seit 2004 im Ausschuss. Für die Ehrungen von Sänger*innen und Fördermitgliedern organisierte sie die Präsente. Bei Geburtstagen oder Krankheit machte sie auch gern Hausbesuche. Gaby Eckert-Müller überreichte beiden sehr herzlich ein Präsent, die Anwesenden würdigten diesen Einsatz mit viel Beifall. 

Gaby Eckert-Müller, Roger Reddig, Heidi Loos, Renate Engelhardt

Im Anschluss fanden Neuwahlen statt. Als neue Vorsitzende für ein Jahr wurde einstimmig Caroline Degenhardt gewählt. Für zwei Jahre wurde als stellvertretende Vorsitzende einstimmig Sabine Bausenhart gewählt. Beide erhielten zum Start in das neue Amt einen Blumenstrauß. Doris Zink wurde als Schatzmeisterin für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Für zwei Jahre als Beisitzer*in wurde gewählt: Mila Kostieva, Claudia Mehrle, Andrea Schwager und Andreas Walter. Als Beisitzerin für ein Jahr wurde Patricia Trieb gewählt. Günther Higlister wurde für weitere zwei Jahre als Kassenprüfer gewählt. Alle nahmen die Wahl an und dankten herzlich für das Vertrauen. Helmut Baumgart stellte sich weiterhin als Fahnenträger zur Verfügung und die Pressearbeit übernahm weiterhin André Putzke. Die Homepage betreuen weiterhin Jan Koschke und Thomas Sasse.

Bevor die Veranstaltung endete, bedankte sich die Chorleiterin Anita Sasse bei Roger Reddig für dessen einjährigen Vorsitz. Als musikalischen Dank sangen die Anwesenden für ihn die irische Volksweise „Irische Segenswünsche“. Der Abend klang bei gemütlichen Gesprächen aus.

Fotos: Thomas Sasse, André Putzke
Bericht: André Putzke

80. Geburtstag Roger Reddig

Am Freitag, den 10. März, fanden sich Sängerinnen und Sänger sowie Gäste zahlreich im Gemeindezentrum der Christus-König-Kirche in Oeffingen zur diesjährigen 186. Jahreshauptversammlung ein.
Es standen viele Ehrungen und Neuwahlen auf dem Programm.
Nach der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden, Roger Reddig, folgte die Totenehrung.
Anschließend fanden Ehrungen statt. Diese übernahm sehr gerne die Ehrenvorsitzende Gaby Eckert-Müller. Zunächst gab es Ehrungen für die aktiven Sängerinnen Susanne Opferkuch und Elke Schulze (nicht anwesend) zum 10-jährigen Jubiläum, sowie Beate Schenk (nicht anwesend) zum 20-jährigen Jubiläum. Die Jubilare erhielten eine Urkunde und ein Präsent. Danach folgte die Ehrung der fördernden Mitglieder, Helene Raich und Cornelia Hermanowicz (nicht anwesend) zum 50-jährigen Jubiläum. Beide erhielten eine Ehrenurkunde und das goldene Vereinsabzeichen des Liederkranzes sowie ein Präsent. Zum 60-jährigen Jubiläum erhielt Paul Rothwein eine Urkunde und ein Präsent. Er trat mit 18 Jahren in den Verein ein, zwischenzeitlich war er als Schriftführer tätig. Mit Freude bedankte er sich für die Ehrung und richtete einige Worte an die Anwesenden. Er sei stolz auf die Chorleiterin Anita Sasse und lobte deren hervorragende Chorleitung. Die vielen neuen jüngeren Sängerinnen und Sänger beleben das gemeinschaftliche Singen, er wünscht dem Chor weiterhin viel Erfolg.   

Roger Reddig, Paul Rothwein, Helene Raich, Susanne Opferkuch, Gaby Eckert-Müller

Für die zu Ehrenden sangen beide Chöre gemeinsam: „Welch ein Geschenk ist ein Lied“, komponiert von Reinhard Mey.

Es folgte Schriftführerin, Christine Hoffmann, mit dem Jahresrückblick 2022.
Bedingt durch die Corona-Pandemie, pausierten die Chorproben bis in den März. Danach startete der gemeinsame Gesang in beiden Chören mit neuem Schwung und voller Vorfreude auf die geplanten Auftritte. Im Juli sangen die Chöre im Festzelt beim Sommerfest des Musikvereins Oeffingen und im September der Liederkranzchor beim 56. Seniorennachmittag in der Festhalle Oeffingen. Im Oktober gab es zwei besondere Veranstaltungen, das Konzert „Come together“ vom Chor Sing a Song mit der Band „So semmer halt“ in der Festhalle Oeffingen und das 40-jährige Dirigentenjubiläum von Anita Sasse im Saal der Mennonitengemeinde in Oeffingen. Im Januar diesen Jahres gestaltete der Chor Sing a Song gesanglich den Neujahrsempfang der Stadt Fellbach.

Im Bericht der Schatzmeisterin, Doris Zink, wurden Zahlendetails präsentiert. Sie  dankte der Chorleiterin, dem Vereinsvorsitzenden, dem Vorstand und den Sängerinnen und Sängern herzlich für die Zusammenarbeit.

Im Anschluss folgte der Bericht von der Chorleiterin Anita Sasse. Im dritten Jahr der Corona-Pandemie waren erst ab März wieder Chorproben möglich. Nach einer kurzen anfänglichen Wiederfindungsphase fanden die Sängerinnen und Sänger schnell zurück zum gemeinsamen Gesang. Ein großer Erfolg war das Konzert „Come together“ vom Chor Sing a Song. Ein besonderer Dank ging an den Chor und den fleißigen Helfern für die Überraschungsfeier ihres 40-jährigen Dirigentenjubiläums (davon 22 Jahre im Liederkranz). Sie  dankte dem Vereinsvorsitzenden und dem Vorstand für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Vorausschauend auf das Jahr 2023, laufen schon die Vorbereitungen für die Teilnahme im April am „Festival der modernen Chöre“ in Schwäbisch Gmünd und der Matinee Ende Juni in der Festhalle Oeffingen.

Der Bericht des Vereinsvorsitzenden Roger Reddig beinhaltete die derzeitigen Zahlen: 139 Mitglieder, davon 75 singende, 61 fördernde und 3 Ehrenmitglieder. Sein herzlicher Dank galt dem Vereinsausschuss, den Notenwartinnen, den Organisationsteams und dem Fahnenträger. Ein funktionierendes Vereinsleben lebe vom gemeinsamen Miteinander und dem vielseitigen Engagement. Ein großer Dank ging an alle, die zuverlässig die Abläufe im Hintergrund erledigen, z. B. die  Betreuung der Vereins-Homepage, den Getränkeeinkauf oder das Aufstellen von Veranstaltungsplakaten. Die Schatzmeisterin Doris Zink bekam einen besonderen Dank für die zuverlässige Kassenführung.

Danach bestätigte der Kassenprüfer Günther Higlister eine bestens geführte Kasse. Die Schatzmeisterin und der Vereinsvorstand wurden entlastet.

Mit der Entlastung des Vereinsvorstands endet der Vereinsvorsitz von Roger Reddig. Dieser trat im vorigen Jahr nochmals für ein Jahr als Überbrückungsvorsitzender an (er war bereits Vorsitzender von 2007 bis 2013), da sich keine Person für den Vorsitz bzw. Stellvertreter meldete. Er dankte dem Vereinsausschuss und allen Vereinsmitgliedern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und starke Unterstützung. Als besonderen Dank für diesen nochmaligen Einsatz überreichte die Ehrenvorsitzende Gaby Eckert-Müller unter jubelnden Beifall der Anwesenden ein Präsent. Für zwei weitere Ausschussmitglieder endete nach vielen Jahren die Amtszeit als Beisitzerinnen. Renate Engelhardt ist Vereinsmitglied seit 1982 und war ab 1995 im Ausschuss. Ab dem Jahr 2002 übernahm sie bei Veranstaltungen die Bewirtung. Sie organisierte erfolgreich die Küchenlogistik, unter anderem beim alljährlichen Schlachtfest im Januar. Heidi Loos trat 1995 in den Liederkranz ein und war seit 2004 im Ausschuss. Für die Ehrungen von Sänger*innen und Fördermitgliedern organisierte sie die Präsente. Bei Geburtstagen oder Krankheit machte sie auch gern Hausbesuche. Gaby Eckert-Müller überreichte beiden sehr herzlich ein Präsent, die Anwesenden würdigten diesen Einsatz mit viel Beifall. 

Gaby Eckert-Müller, Roger Reddig, Heidi Loos, Renate Engelhardt

Im Anschluss fanden Neuwahlen statt. Als neue Vorsitzende für ein Jahr wurde einstimmig Caroline Degenhardt gewählt. Für zwei Jahre wurde als stellvertretende Vorsitzende einstimmig Sabine Bausenhart gewählt. Beide erhielten zum Start in das neue Amt einen Blumenstrauß. Doris Zink wurde als Schatzmeisterin für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Für zwei Jahre als Beisitzer*in wurde gewählt: Mila Kostieva, Claudia Mehrle, Andrea Schwager und Andreas Walter. Als Beisitzerin für ein Jahr wurde Patricia Trieb gewählt. Günther Higlister wurde für weitere zwei Jahre als Kassenprüfer gewählt. Alle nahmen die Wahl an und dankten herzlich für das Vertrauen. Helmut Baumgart stellte sich weiterhin als Fahnenträger zur Verfügung und die Pressearbeit übernahm weiterhin André Putzke. Die Homepage betreuen weiterhin Jan Koschke und Thomas Sasse.

Bevor die Veranstaltung endete, bedankte sich die Chorleiterin Anita Sasse bei Roger Reddig für dessen einjährigen Vorsitz. Als musikalischen Dank sangen die Anwesenden für ihn die irische Volksweise „Irische Segenswünsche“. Der Abend klang bei gemütlichen Gesprächen aus.

Fotos: Thomas Sasse, André Putzke
Bericht: André Putzke

Traditionelle Abschlusshocketse

Am Freitag, den 10. März, fanden sich Sängerinnen und Sänger sowie Gäste zahlreich im Gemeindezentrum der Christus-König-Kirche in Oeffingen zur diesjährigen 186. Jahreshauptversammlung ein.
Es standen viele Ehrungen und Neuwahlen auf dem Programm.
Nach der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden, Roger Reddig, folgte die Totenehrung.
Anschließend fanden Ehrungen statt. Diese übernahm sehr gerne die Ehrenvorsitzende Gaby Eckert-Müller. Zunächst gab es Ehrungen für die aktiven Sängerinnen Susanne Opferkuch und Elke Schulze (nicht anwesend) zum 10-jährigen Jubiläum, sowie Beate Schenk (nicht anwesend) zum 20-jährigen Jubiläum. Die Jubilare erhielten eine Urkunde und ein Präsent. Danach folgte die Ehrung der fördernden Mitglieder, Helene Raich und Cornelia Hermanowicz (nicht anwesend) zum 50-jährigen Jubiläum. Beide erhielten eine Ehrenurkunde und das goldene Vereinsabzeichen des Liederkranzes sowie ein Präsent. Zum 60-jährigen Jubiläum erhielt Paul Rothwein eine Urkunde und ein Präsent. Er trat mit 18 Jahren in den Verein ein, zwischenzeitlich war er als Schriftführer tätig. Mit Freude bedankte er sich für die Ehrung und richtete einige Worte an die Anwesenden. Er sei stolz auf die Chorleiterin Anita Sasse und lobte deren hervorragende Chorleitung. Die vielen neuen jüngeren Sängerinnen und Sänger beleben das gemeinschaftliche Singen, er wünscht dem Chor weiterhin viel Erfolg.   

Roger Reddig, Paul Rothwein, Helene Raich, Susanne Opferkuch, Gaby Eckert-Müller

Für die zu Ehrenden sangen beide Chöre gemeinsam: „Welch ein Geschenk ist ein Lied“, komponiert von Reinhard Mey.

Es folgte Schriftführerin, Christine Hoffmann, mit dem Jahresrückblick 2022.
Bedingt durch die Corona-Pandemie, pausierten die Chorproben bis in den März. Danach startete der gemeinsame Gesang in beiden Chören mit neuem Schwung und voller Vorfreude auf die geplanten Auftritte. Im Juli sangen die Chöre im Festzelt beim Sommerfest des Musikvereins Oeffingen und im September der Liederkranzchor beim 56. Seniorennachmittag in der Festhalle Oeffingen. Im Oktober gab es zwei besondere Veranstaltungen, das Konzert „Come together“ vom Chor Sing a Song mit der Band „So semmer halt“ in der Festhalle Oeffingen und das 40-jährige Dirigentenjubiläum von Anita Sasse im Saal der Mennonitengemeinde in Oeffingen. Im Januar diesen Jahres gestaltete der Chor Sing a Song gesanglich den Neujahrsempfang der Stadt Fellbach.

Im Bericht der Schatzmeisterin, Doris Zink, wurden Zahlendetails präsentiert. Sie  dankte der Chorleiterin, dem Vereinsvorsitzenden, dem Vorstand und den Sängerinnen und Sängern herzlich für die Zusammenarbeit.

Im Anschluss folgte der Bericht von der Chorleiterin Anita Sasse. Im dritten Jahr der Corona-Pandemie waren erst ab März wieder Chorproben möglich. Nach einer kurzen anfänglichen Wiederfindungsphase fanden die Sängerinnen und Sänger schnell zurück zum gemeinsamen Gesang. Ein großer Erfolg war das Konzert „Come together“ vom Chor Sing a Song. Ein besonderer Dank ging an den Chor und den fleißigen Helfern für die Überraschungsfeier ihres 40-jährigen Dirigentenjubiläums (davon 22 Jahre im Liederkranz). Sie  dankte dem Vereinsvorsitzenden und dem Vorstand für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Vorausschauend auf das Jahr 2023, laufen schon die Vorbereitungen für die Teilnahme im April am „Festival der modernen Chöre“ in Schwäbisch Gmünd und der Matinee Ende Juni in der Festhalle Oeffingen.

Der Bericht des Vereinsvorsitzenden Roger Reddig beinhaltete die derzeitigen Zahlen: 139 Mitglieder, davon 75 singende, 61 fördernde und 3 Ehrenmitglieder. Sein herzlicher Dank galt dem Vereinsausschuss, den Notenwartinnen, den Organisationsteams und dem Fahnenträger. Ein funktionierendes Vereinsleben lebe vom gemeinsamen Miteinander und dem vielseitigen Engagement. Ein großer Dank ging an alle, die zuverlässig die Abläufe im Hintergrund erledigen, z. B. die  Betreuung der Vereins-Homepage, den Getränkeeinkauf oder das Aufstellen von Veranstaltungsplakaten. Die Schatzmeisterin Doris Zink bekam einen besonderen Dank für die zuverlässige Kassenführung.

Danach bestätigte der Kassenprüfer Günther Higlister eine bestens geführte Kasse. Die Schatzmeisterin und der Vereinsvorstand wurden entlastet.

Mit der Entlastung des Vereinsvorstands endet der Vereinsvorsitz von Roger Reddig. Dieser trat im vorigen Jahr nochmals für ein Jahr als Überbrückungsvorsitzender an (er war bereits Vorsitzender von 2007 bis 2013), da sich keine Person für den Vorsitz bzw. Stellvertreter meldete. Er dankte dem Vereinsausschuss und allen Vereinsmitgliedern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und starke Unterstützung. Als besonderen Dank für diesen nochmaligen Einsatz überreichte die Ehrenvorsitzende Gaby Eckert-Müller unter jubelnden Beifall der Anwesenden ein Präsent. Für zwei weitere Ausschussmitglieder endete nach vielen Jahren die Amtszeit als Beisitzerinnen. Renate Engelhardt ist Vereinsmitglied seit 1982 und war ab 1995 im Ausschuss. Ab dem Jahr 2002 übernahm sie bei Veranstaltungen die Bewirtung. Sie organisierte erfolgreich die Küchenlogistik, unter anderem beim alljährlichen Schlachtfest im Januar. Heidi Loos trat 1995 in den Liederkranz ein und war seit 2004 im Ausschuss. Für die Ehrungen von Sänger*innen und Fördermitgliedern organisierte sie die Präsente. Bei Geburtstagen oder Krankheit machte sie auch gern Hausbesuche. Gaby Eckert-Müller überreichte beiden sehr herzlich ein Präsent, die Anwesenden würdigten diesen Einsatz mit viel Beifall. 

Gaby Eckert-Müller, Roger Reddig, Heidi Loos, Renate Engelhardt

Im Anschluss fanden Neuwahlen statt. Als neue Vorsitzende für ein Jahr wurde einstimmig Caroline Degenhardt gewählt. Für zwei Jahre wurde als stellvertretende Vorsitzende einstimmig Sabine Bausenhart gewählt. Beide erhielten zum Start in das neue Amt einen Blumenstrauß. Doris Zink wurde als Schatzmeisterin für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Für zwei Jahre als Beisitzer*in wurde gewählt: Mila Kostieva, Claudia Mehrle, Andrea Schwager und Andreas Walter. Als Beisitzerin für ein Jahr wurde Patricia Trieb gewählt. Günther Higlister wurde für weitere zwei Jahre als Kassenprüfer gewählt. Alle nahmen die Wahl an und dankten herzlich für das Vertrauen. Helmut Baumgart stellte sich weiterhin als Fahnenträger zur Verfügung und die Pressearbeit übernahm weiterhin André Putzke. Die Homepage betreuen weiterhin Jan Koschke und Thomas Sasse.

Bevor die Veranstaltung endete, bedankte sich die Chorleiterin Anita Sasse bei Roger Reddig für dessen einjährigen Vorsitz. Als musikalischen Dank sangen die Anwesenden für ihn die irische Volksweise „Irische Segenswünsche“. Der Abend klang bei gemütlichen Gesprächen aus.

Fotos: Thomas Sasse, André Putzke
Bericht: André Putzke

Read More

Fotoshooting

Am Freitag, den 10. März, fanden sich Sängerinnen und Sänger sowie Gäste zahlreich im Gemeindezentrum der Christus-König-Kirche in Oeffingen zur diesjährigen 186. Jahreshauptversammlung ein.
Es standen viele Ehrungen und Neuwahlen auf dem Programm.
Nach der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden, Roger Reddig, folgte die Totenehrung.
Anschließend fanden Ehrungen statt. Diese übernahm sehr gerne die Ehrenvorsitzende Gaby Eckert-Müller. Zunächst gab es Ehrungen für die aktiven Sängerinnen Susanne Opferkuch und Elke Schulze (nicht anwesend) zum 10-jährigen Jubiläum, sowie Beate Schenk (nicht anwesend) zum 20-jährigen Jubiläum. Die Jubilare erhielten eine Urkunde und ein Präsent. Danach folgte die Ehrung der fördernden Mitglieder, Helene Raich und Cornelia Hermanowicz (nicht anwesend) zum 50-jährigen Jubiläum. Beide erhielten eine Ehrenurkunde und das goldene Vereinsabzeichen des Liederkranzes sowie ein Präsent. Zum 60-jährigen Jubiläum erhielt Paul Rothwein eine Urkunde und ein Präsent. Er trat mit 18 Jahren in den Verein ein, zwischenzeitlich war er als Schriftführer tätig. Mit Freude bedankte er sich für die Ehrung und richtete einige Worte an die Anwesenden. Er sei stolz auf die Chorleiterin Anita Sasse und lobte deren hervorragende Chorleitung. Die vielen neuen jüngeren Sängerinnen und Sänger beleben das gemeinschaftliche Singen, er wünscht dem Chor weiterhin viel Erfolg.   

Roger Reddig, Paul Rothwein, Helene Raich, Susanne Opferkuch, Gaby Eckert-Müller

Für die zu Ehrenden sangen beide Chöre gemeinsam: „Welch ein Geschenk ist ein Lied“, komponiert von Reinhard Mey.

Es folgte Schriftführerin, Christine Hoffmann, mit dem Jahresrückblick 2022.
Bedingt durch die Corona-Pandemie, pausierten die Chorproben bis in den März. Danach startete der gemeinsame Gesang in beiden Chören mit neuem Schwung und voller Vorfreude auf die geplanten Auftritte. Im Juli sangen die Chöre im Festzelt beim Sommerfest des Musikvereins Oeffingen und im September der Liederkranzchor beim 56. Seniorennachmittag in der Festhalle Oeffingen. Im Oktober gab es zwei besondere Veranstaltungen, das Konzert „Come together“ vom Chor Sing a Song mit der Band „So semmer halt“ in der Festhalle Oeffingen und das 40-jährige Dirigentenjubiläum von Anita Sasse im Saal der Mennonitengemeinde in Oeffingen. Im Januar diesen Jahres gestaltete der Chor Sing a Song gesanglich den Neujahrsempfang der Stadt Fellbach.

Im Bericht der Schatzmeisterin, Doris Zink, wurden Zahlendetails präsentiert. Sie  dankte der Chorleiterin, dem Vereinsvorsitzenden, dem Vorstand und den Sängerinnen und Sängern herzlich für die Zusammenarbeit.

Im Anschluss folgte der Bericht von der Chorleiterin Anita Sasse. Im dritten Jahr der Corona-Pandemie waren erst ab März wieder Chorproben möglich. Nach einer kurzen anfänglichen Wiederfindungsphase fanden die Sängerinnen und Sänger schnell zurück zum gemeinsamen Gesang. Ein großer Erfolg war das Konzert „Come together“ vom Chor Sing a Song. Ein besonderer Dank ging an den Chor und den fleißigen Helfern für die Überraschungsfeier ihres 40-jährigen Dirigentenjubiläums (davon 22 Jahre im Liederkranz). Sie  dankte dem Vereinsvorsitzenden und dem Vorstand für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Vorausschauend auf das Jahr 2023, laufen schon die Vorbereitungen für die Teilnahme im April am „Festival der modernen Chöre“ in Schwäbisch Gmünd und der Matinee Ende Juni in der Festhalle Oeffingen.

Der Bericht des Vereinsvorsitzenden Roger Reddig beinhaltete die derzeitigen Zahlen: 139 Mitglieder, davon 75 singende, 61 fördernde und 3 Ehrenmitglieder. Sein herzlicher Dank galt dem Vereinsausschuss, den Notenwartinnen, den Organisationsteams und dem Fahnenträger. Ein funktionierendes Vereinsleben lebe vom gemeinsamen Miteinander und dem vielseitigen Engagement. Ein großer Dank ging an alle, die zuverlässig die Abläufe im Hintergrund erledigen, z. B. die  Betreuung der Vereins-Homepage, den Getränkeeinkauf oder das Aufstellen von Veranstaltungsplakaten. Die Schatzmeisterin Doris Zink bekam einen besonderen Dank für die zuverlässige Kassenführung.

Danach bestätigte der Kassenprüfer Günther Higlister eine bestens geführte Kasse. Die Schatzmeisterin und der Vereinsvorstand wurden entlastet.

Mit der Entlastung des Vereinsvorstands endet der Vereinsvorsitz von Roger Reddig. Dieser trat im vorigen Jahr nochmals für ein Jahr als Überbrückungsvorsitzender an (er war bereits Vorsitzender von 2007 bis 2013), da sich keine Person für den Vorsitz bzw. Stellvertreter meldete. Er dankte dem Vereinsausschuss und allen Vereinsmitgliedern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und starke Unterstützung. Als besonderen Dank für diesen nochmaligen Einsatz überreichte die Ehrenvorsitzende Gaby Eckert-Müller unter jubelnden Beifall der Anwesenden ein Präsent. Für zwei weitere Ausschussmitglieder endete nach vielen Jahren die Amtszeit als Beisitzerinnen. Renate Engelhardt ist Vereinsmitglied seit 1982 und war ab 1995 im Ausschuss. Ab dem Jahr 2002 übernahm sie bei Veranstaltungen die Bewirtung. Sie organisierte erfolgreich die Küchenlogistik, unter anderem beim alljährlichen Schlachtfest im Januar. Heidi Loos trat 1995 in den Liederkranz ein und war seit 2004 im Ausschuss. Für die Ehrungen von Sänger*innen und Fördermitgliedern organisierte sie die Präsente. Bei Geburtstagen oder Krankheit machte sie auch gern Hausbesuche. Gaby Eckert-Müller überreichte beiden sehr herzlich ein Präsent, die Anwesenden würdigten diesen Einsatz mit viel Beifall. 

Gaby Eckert-Müller, Roger Reddig, Heidi Loos, Renate Engelhardt

Im Anschluss fanden Neuwahlen statt. Als neue Vorsitzende für ein Jahr wurde einstimmig Caroline Degenhardt gewählt. Für zwei Jahre wurde als stellvertretende Vorsitzende einstimmig Sabine Bausenhart gewählt. Beide erhielten zum Start in das neue Amt einen Blumenstrauß. Doris Zink wurde als Schatzmeisterin für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Für zwei Jahre als Beisitzer*in wurde gewählt: Mila Kostieva, Claudia Mehrle, Andrea Schwager und Andreas Walter. Als Beisitzerin für ein Jahr wurde Patricia Trieb gewählt. Günther Higlister wurde für weitere zwei Jahre als Kassenprüfer gewählt. Alle nahmen die Wahl an und dankten herzlich für das Vertrauen. Helmut Baumgart stellte sich weiterhin als Fahnenträger zur Verfügung und die Pressearbeit übernahm weiterhin André Putzke. Die Homepage betreuen weiterhin Jan Koschke und Thomas Sasse.

Bevor die Veranstaltung endete, bedankte sich die Chorleiterin Anita Sasse bei Roger Reddig für dessen einjährigen Vorsitz. Als musikalischen Dank sangen die Anwesenden für ihn die irische Volksweise „Irische Segenswünsche“. Der Abend klang bei gemütlichen Gesprächen aus.

Fotos: Thomas Sasse, André Putzke
Bericht: André Putzke