Jahreshauptversammlung 2020

Am Dienstag, den 3. März, fanden sich Sängerinnen und Sänger sowie Gäste zahlreich im Gemeindezentrum der Christus-König-Kirche in Oeffingen zur diesjährigen 183. Jahreshauptversammlung ein. Es standen viele Ehrungen und Neuwahlen auf dem Programm. Nach der Begrüßung durch die Vereinsvorsitzende, Gaby Eckert-Müller, folgte die Totenehrung. Anschließend richtete Frau Edeltraud Schurr, Vizepräsidentin des Chorverbandes Friedrich Silcher, ein Grußwort an die Mitglieder und Gäste. Sie kam persönlich, um die aktiven Sängerinnen, Heidi Looß und Gerlinde Söll, zum 25-jährigen Jubiläum mit Ehrennadel und Urkunde des Chorverbandes Friedrich Silcher auszuzeichnen. Zum 50-jährigen Jubiläum, der ebenfalls aktiven Sängerinnen Irma Lechner und Maria Rothwein, überreichte sie vom Deutschen Chorverband eine Ehrennadel und eine Urkunde. Anschließend überreichte die Vorsitzende mit großer Freude den vier Sängerinnen eine Ehren- Urkunde und ein Vereinsabzeichen des Liederkranzes sowie ein Präsent.

Für die 10-jährige singende Mitgliedschaft erhielten Winfried Döneke und Manfred Kröske und für 20-jährige singende Mitgliedschaft Johanna Hartl und Klaus Mehlbeer eine Urkunde und ein Präsent. Anschließend folgte die Ehrung der fördernden Mitglieder. Edith und Helmut Lechner für 25 Jahre, für 50 Jahre: Anneliese und Herbert Baumann, Hubert Ernsperger, Rainer Göller, Reinhold Hoffmann, Felix Rombold und Alfons Schweizer (nicht anwesend waren Paul Eichner, Heinz Gfröhrer und Felix Keller). Alle erhielten eine Ehrenurkunde und das silberne bzw. goldene Vereinsabzeichen und ein kleines Präsent. Helmut Köder wurde für 60 Jahre geehrt und in Abwesenheit Paul Scheel für 70 Jahre.

Für die zu Ehrenden sangen beide Chöre gemeinsam: „Welch ein Geschenk ist ein Lied“, komponiert von Reinhard Mey.

Schriftführerin Christine Hoffmann folgte mit dem Jahresrückblick 2019. Die Highlights waren die Matinee „Lebe, liebe, lache“ im März in der Festhalle Oeffingen und das Adventskonzert im Dezember in der Christus-König-Kirche, jeweils zusammen mit dem Schulchor der Schillerschule. Im Juli sangen die Chöre im Festzelt beim Sommerfest des Musikvereins Oeffingen und im September beim 55. Seniorennachmittag in der Festhalle Oeffingen. Danach folgte der Bericht der Schatzmeisterin Doris Zink. Nach den Zahlendetails dankte sie der Chorleiterin, der Vereinsvorsitzenden, dem Vorstand und den Sängerinnen und Sängern herzlich für den Einsatz, der zum Erfolg der Veranstaltungen führte. Im Anschluss ergänzte die Chorleiterin Anita Sasse in ihrem Bericht die vielen kleinen Auftritte, z.B. Ständchen zu runden Geburtstagen, die sich über das Jahr ergaben und lobte den harmonischen, ausgeglichenen Zusammenhalt in beiden Chören. Durch das gemeinsame Singen und Gestalten entstehen Freundschaften in der Chorgemeinschaft. Sie dankte dem Vereinsvorstand, den Notenwarten in beiden Chören und den Sängerinnen und Sängern für die gute Zusammenarbeit. Vorausschauend auf das Jahr 2020, laufen schon die Vorbereitungen für die diesjährige Teilnahme des Chores Song a Song beim „Festival der modernen Chöre“ im Mai in Schwäbisch Gmünd. Am 7. November ist ein Konzert in der Festhalle Oeffingen geplant, anlässlich zweier Jubiläen, die 20-jährige Chorleitung durch Anita Sasse und 15 Jahre Chor Sing a Song.

Der Bericht der Vereinsvorsitzenden Gaby Eckert-Müller beinhaltete die derzeitigen Zahlen: 156 Mitglieder, davon 82 singende, 66 fördernde und 8 Ehrenmitglieder. Zu Beginn 2020 konnten 2 Neumitglieder gewonnen werden. Ihr herzlicher Dank galt dem Vereinsausschuss, den Notenwarten, den Organisationsteams und dem Fahnenträger. Am Beispiel des Schlachtfestes, welches traditionell im Januar stattfand, dankte sie den vielen fleißigen Helfern aus den Familien und dem Freundeskreis der Sänger und Sängerinnen für deren Einsatz, sowie den Kuchenspendern und dem Bewirtungs- und Küchenteam. Solche Veranstaltungen sind nur mit gegenseitiger Unterstützung und dem kameradschaftlichen Zusammenhalt möglich. Dies gilt ganz besonders bei der umfangreichen Vorbereitung und Aufführung von Konzerten. Die Schatzmeisterin Doris Zink bekam einen besonderen Dank für die zuverlässige Kassenführung. Ebenfalls ein besonderer Dank ging an den stellvertretenden Vorsitzenden Andreas Walter für das Führen von C-Kalender und den vielen kleinen Arbeiten im Hintergrund. Roger Reddig und Ewald Fritzle dankte sie für den unermüdlichen Einsatz beim Getränketransport. Somit war der Ausschank nach den Singstunden und bei Festen gesichert. Beide organisieren auch sehr zuverlässig die Aufstellung der Werbeplakate für alle Veranstaltungen. Einen Dank bekam auch Heidi Looß für das Besorgen der Geschenke, die Besuche zu Geburtstagen und bei Krankheit und ihrer zuverlässigen Unterstützung in der Vereinsarbeit. Ein bunter Frühlingsstrauß ging dann als ganz besonderer Dank für ihre musikalische Leitung und ihrem leidenschaftlichen Engagement in beiden Chören an Chorleiterin Anita Sasse.

2020-03-03-Hauptversammlung-Anita

Danach bestätigte die Kassenprüferin Anette Berroth eine bestens geführte Kasse. Die Schatzmeisterin und der Vereinsvorstand wurden entlastet. Die Leiterin der Verwaltungsstelle Oeffingen Birgit Held richtete ein Grußwort an die Anwesenden: „Musik lässt uns erstrahlen“. In den aktuell schnellen wirtschaftlichen Veränderungen ist ein Verein wie der Liederkranz „Eine ruhende Insel in stürmischen Zeiten“. Gemeinschaftlich verbrachte Stunden fördern den Zusammenhalt. Ein Chor bildet eine Gemeinschaft, dadurch werden gesangliche Veranstaltungen erst möglich. Die Sängerinnen und Sänger können stolz auf das Erreichte sein. Die öffentlichen Auftritte sind eine Bereicherung für den Chor und die Gemeinschaft in Oeffingen.

Der Ehrenvorsitzende Roger Reddig dankte Gaby Eckert-Müller für die bisherigen 6 Jahre als Vorsitzende. Die damit verbundenen Herausforderungen wurden von ihr hervorragend gemeistert. „Dies ist ein Glücksfall für Alle, sie ist mit Leib und Seele mit den Aufgaben verbunden“. Er ist stolz auf ihre bisherigen 3 Amtsperioden von je 2 Jahren. Im nächsten Jahr gibt sie nach 7 Jahren den Vereinsvorsitz ab. Als Dank überreichte er ihr, unter jubelndem Beifall aller Anwesenden, einen Blumenstrauß und ein Präsent.

Im Anschluss fanden Neuwahlen statt. Gaby Eckert-Müller wurde für ein Jahr als Vorsitzende wiedergewählt. Für weitere 2 Jahre: Christine Hoffmann (Schriftführerin), Beisitzer Rainer Engelhardt (Wirtschaftsführung), neue Beisitzerin Susanne Koschke (Mitgliederverwaltung und Sponsoring). Neu auf ein Jahr Caroline Degenhardt (Beisitzerin) und als Revisorin Anette Berroth (Kassenprüfung). Für ein weiteres Jahr kandidierte Roger Reddig (Werbung und Sponsoring), Alle nahmen die Wahl an und dankten herzlich für das Vertrauen. Helmut Baumgart stellte sich weiterhin als Fahnenträger zur Verfügung und die Pressearbeit übernahm weiterhin André Putzke. Die Homepage betreut künftig Jan Koschke.

Bevor die Veranstaltung endete, bedankte sich die wiedergewählte Vorsitzende bei allen Beteiligten für die Organisation der Veranstaltung. Zum Abschluss sangen beide Chöre das Lied „Auf Wiedersehn“, mit der passenden Textzeile „Tschüss bis zum nächsten Mal … kommt gut nach Haus, auf Wiedersehn“. Der Abend klang bei gemütlichen Gesprächen aus.

Fotos und Bericht: André Putzke

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar